Kurznachrichten

Kriminalität Kinder: Säugling schwebt nach Misshandlung in Lebensgefahr - Vater in Haft

Duisburg (dpa) - Seine erst vier Wochen alte Tochter soll ein 23-jähriger Vater in Duisburg lebensgefährlich misshandelt haben. Das Kind erlitt unter anderem mehrere Knochenbrüche und eine Gehirnblutung. Der Mann kam in Untersuchungshaft. Der Tatverdächtige und seine Lebensgefährtin waren mit dem schwer verletzten Säugling zu einem Krankenhaus gefahren. Das Kind hatte Blutergüsse im Gesicht und am Arm. Das Krankenhaus informierte die Polizei. Ein Rechtsmediziner fand Spuren von Gewalteinwirkung. Der Mann gab dagegen an, das Kind sei vom Wickeltisch gerutscht.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen