Kurznachrichten

Unterschätzung Steinbrücks: Schäuble warnt Union vor «Überheblichkeit»

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) warnt seine Partei vor einer Unterschätzung des sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück.

Er habe zwar die Meinungsumfragen zur Kenntnis genommen, dass von den SPD-Anhängern kaum mehr als die Hälfte Steinbrück für den richtigen Kanzlerkandidaten hielten, sagte Schäuble der «Passauer Neuen Presse» (Donnerstagsausgabe). «Aus unserer Sicht ist er somit kein schlechter Kanzlerkandidat», resümierte der Minister.

Schäuble warnte die Union aber vor «Überheblichkeit». Die Entscheidung der Wähler falle erst kurz vor der Wahl. «Wir haben noch ziemlich viel zu tun, von der Haushaltskonsolidierung bis zur Stabilisierung der Euro-Zone.» In den jüngsten Umfragen erzielt die Union in der Regel Werte um die 40 Prozent, die SPD liegt klar unter 30 Prozent.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen