Kurznachrichten

Online-Kommunikationsdienst : Skype untersucht Berichte über Sicherheitslücke

Nach Berichten über eine Sicherheitslücke hat der Online-Kommunikationsdienst Skype das Zurücksetzen von Passwörtern deaktiviert. Der zu Microsoft gehörende Dienst erklärte am Mittwoch, dass die Angelegenheit momentan untersucht werde.

Russische Hacker hatten zuvor im Internet eine Anleitung veröffentlicht, in der erklärt wird, wie fremde Skype-Konten mit Wissen der E-Mail-Adresse gekapert werden können. Die nun deaktivierte Funktion zum Zurücksetzen der Passwörter spielte dabei eine zentrale Rolle.

Nach jüngesten Angaben hat der Dienst, über den Nutzer miteinander über das Internet telefonieren und sich Kurzmitteilungen schreiben können, über 250 Millionen aktive Kunden. Microsoft hatte Skype für rund 8,5 Milliarden Dollar gekauft und macht den Dienst gerade zur zentralen Kommunikationsplattform in der Windows-Welt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen