Kurznachrichten

Parteien SPD Finanzen: Steinbrück: Kanzler sind unterbezahlt

Berlin (dpa) - Deutsche Regierungschefs sind nach Ansicht von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück unterbezahlt. Nahezu jeder Sparkassendirektor in Nordrhein-Westfalen verdiene mehr als die Kanzlerin. Das sagte Steinbrück der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Eine Bundeskanzlerin verdiene in Deutschland zu wenig - gemessen an der Leistung, die sie erbringen muss und im Verhältnis zu anderen Tätigkeiten mit weit weniger Verantwortung und viel größerem Gehalt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen