Kurznachrichten

Afghanistan : Steinmeier zu Besuch in Kabul

Fraktionsangaben zufolge ist der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier am Dienstag zu einer dreitägigen Reise nach Afghanistan aufgebrochen. Wie ein Fraktionssprecher in Berlin mitteilte, sind in der Hauptstadt Kabul Gespräche mit Präsident Hamid Karsai, Wirtschaftsminister Abdul Hadi Argandiwal, dem EU-Sonderbeauftragten Vygaudas Usackas und dem Zivilbeauftragten der NATO in Afghanistan, Maurits Jochems, geplant.

Im nordafghanischen Masar-i-Sharif will Steinmeier zudem das deutsche Einsatzkontingent besuchen, dem derzeit einige hundert Soldaten aus dem Wahlkreis des SPD-Politikers im brandenburgischen Beelitz angehören. Der frühere Bundesaußenminister soll am Donnerstagabend zurückkehren.

Die meisten der in Afghanistan stationierten deutschen Soldaten befinden sich im Norden des Landes. Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch vergangener Woche einem neuen Mandat zur Reduzierung der Truppenstärke zugestimmt. Die Zahl der Soldaten soll demnach bis Ende Februar 2014 von derzeit 4600 auf dann 3300 sinken. Ende 2014 soll der von der NATO geführte ISAF-Einsatz in Afghanistan enden. Dann sollen die afghanischen Sicherheitskräfte die volle Verantwortung für die Sicherheit im Land übernehmen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen