Kurznachrichten

EU Finanzen: Striktere Regeln für EU-Budgetkontrolle treten in Kraft

Brüssel (dpa) - Die meisten Staaten der EU müssen vom Jahreswechsel an striktere Haushaltsregeln beachten. Der europäische «Fiskalpakt» tritt am 1. Januar in Kraft, nachdem er von 12 der insgesamt 25 EU-Unterzeichnerstaaten gebilligt wurde. Großbritannien und Tschechien ziehen bei dem Pakt nicht mit. Die Unterzeichner-Staaten streben nahezu ausgeglichene Haushalte an. Das jährliche, um Konjunktur- und Einmaleffekte bereinigte Staatsdefizit eines Landes darf 0,5 Prozent der Wirtschaftskraft nicht übersteigen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen