Kurznachrichten

Konflikte: Syrien setzt laut Human Rights Watch Streumunition gegen Kinder ein

New York (dpa) - Syrien setzt nach Angaben von Menschenrechtlern die weltweit umstrittene Streumunition gegen Kinder ein. Human Rights Watch berichtete, Augenzeugen und Videos zufolge seien vorgestern Streubomben über einem Spielplatz in einem Vorort von Damaskus abgeworfen worden. Dabei seien elf Kinder getötet und viele weitere verletzt worden. Streumunition wird von vielen Staaten geächtet, weil sie wenig zielgenau ist und Blindgänger auch lange nach dem Ende eines Konflikts noch eine Gefahr für Zivilisten darstellen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen