Kurznachrichten

Telekommunikation: Datenbank für behindertengerechte Handys

Berlin (dpa/tmn) - Mit vielen Handys können Menschen mit Behinderungen wenig oder gar nichts anfangen. Je nach Handicap benötigen sie Mobiltelefone, die sie individuell unterstützen.

In einer Datenbank des Mobile Manufacturers Forum (MMF) werden verfügbare behindertengerechte Mobiltelefone mit Spezialfunktionen aufgeführt und lassen sich nach mehr als 100 Kriterien filtern. Darauf weist das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) hin. Auch allgemeine Informationen zu diesen Spezialhandys können auf der Webseite des Forums abgerufen werden.

Blinde können zum Beispiel mit Displays wenig anfangen. Sie benötigen ein Gerät mit einer Braille-Zeile aus Drahtstiften oder etwa ein Smartphone mit Sprachsteuerung, Spracherkennung zum Diktieren, Texterkennung über die Kamera und Vorlesefunktion. Für Hörbehinderte ist hingegen die Lautstärke-Einstellung bei Telefonaten von entscheidender Wichtigkeit.

Quelle: n-tv.de