Kurznachrichten

Telekommunikation Internet Computer Software Spiele: Jeder sechste Smartphonenutzer lädt keine Apps herunter

Berlin (dpa/tmn) - Was ist das Praktische an einem Smartphone? Manche würden sagen: Dass man für fast alles eine Anwendung raufladen kann. Dieser Vorzug scheint an vielen Nutzern allerdings völlig vorbeizugehen.

Viele Smartphonenutzer geben sich mit den Apps zufrieden, die der Hersteller auf ihrem Handy vorinstalliert hat. Das geht aus einer aktuellen Forsa-Umfrage hervor. Jeder sechste Besitzer eines Smartphones lädt demnach keine zusätzlichen Programme (17 Prozent) herunter. Gut die Hälfte der Befragten (45 Prozent) installiert zwar neue Software auf dem Smartphone, gibt dafür aber kein Geld aus. Nur etwas mehr als ein Drittel ist bereit, für Apps zu bezahlen (38 Prozent). Diese zahlende Kundschaft investiert im Durchschnitt 21 Euro pro Jahr für Anwendungen und 14 Euro für Spiele. Auftraggeber der Umfrage war der IT-Verband Bitkom.

Quelle: n-tv.de