Kurznachrichten

Technik: Leder-Lautsprecher und Kopfhörer: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt was auf die Ohren: Egal ob mit den kabellosen Kopfhörern von Hama oder den Boxen von Sonos und Audio Pro. Bei den Techniktipps in dieser Wochen kommen Musikliebhaber voll auf ihre Kosten. Weiter Neuheiten hier im Überblick.

Soundbar für den Fernseher und Musik aus dem Internet

Die neue Playbar von Sonos kann nicht nur den Klang eines Fernsehers verbessern, sondern auch Musik aus dem Heimnetzwerk oder dem Internet abspielen. Die mit Stoff und Aluminium umhüllte Leiste verbirgt sechs Mittel- und drei Hochtöner, ist 90 Zentimeter breit und wird mit einem optischen Kabel an den Fernseher angeschlossen. Sensoren in der Leiste erkennen automatisch, ob sie unter oder über dem Fernseher steht, und passen den Klang automatisch an. Ins Netz geht die Playbar entweder drahtlos oder über ein Ethernet-Kabel. Musik holt sie aus dem Heimnetzwerk oder von Streamingdiensten wie Last.fm, Rdio oder Spotify. Ab dem 5. März soll die Playbar für 699 Euro in den Läden stehen.

Mit WLAN und SD: Hyundai-Scanner für unterwegs

Hyundai hat einen neuen mobilen Scanner vorgestellt, der den Namen SCAN OFF-S-10000/1 trägt. Dank des Batteriefachs lässt sich das knapp 26 Zentimeter lange und rund 160 Gramm schwere Gerät auf Wunsch auch ohne Netzteil betreiben. Gescanntes überträgt es per WLAN oder USB-Kabel als JPG- oder PDF-Datei an einen Rechner. Alternativ können die Daten auf einer SD-Karte gespeichert werden. Gescannt werden können Dokumente bis zu einer Größe von DIN A4, die maximale Auflösung beträgt 900 dpi. Der Mobilscanner ist ab sofort für 109 Euro inklusive Transporttasche im Handel erhältlich.

Camcorder bringt Videos live ins Netz

Der Camcorder QF30 kann das, was er filmt, live per WLAN ins Internet übertragen. Hersteller Samsung arbeitet dafür mit der Plattform Ustream zusammen, Nutzer können ihre Filme aber auch wie gewohnt speichern oder nach der Aufzeichnung hochladen. Linkshänder können den Camcorder um 180 Grad drehen und dann ähnlich bequem anfassen wie Rechtshänder, das Bild auf dem 6,8 Zoll großen, klappbaren Displays wird dadurch nicht auf den Kopf gestellt. Der 5-Megapixel-Sensor zeichnet Full-HD-Bilder auf, dazu hat der QF30 einen 20-fachen optischen Zoom. Er steht ab sofort im Handel und kostet 329 Euro.

Lautsprecher mit Lederbezug aus Schweden

Der schwedische Hersteller Audio Pro bringt einen WLAN-Lautsprecher mit Lederbezug auf den deutschen Markt. Das Gerät trägt den Namen Allroom Air One und ist sowohl mit dem Apple-Standard Airplay als auch mit DLNA kompatibel. Die sogenannte Direct-Link-Funktion sorgt dafür, dass sich die Box auch ohne WLAN-Netzwerk drahtlos mit Smartphones oder Tablets verbinden kann. Für Musikübertragung per Kabel gibt es einen optischen Digitaleingang und einen Port für Klinkenstecker. Im Inneren des Geräts stecken ein 100 Watt-Verstärker, ein Hoch- und zwei Tieftöner. Der 31 Zentimeter breite und knapp 20 Zentimeter hohe Allroom Air One soll noch diesen Februar für 799 Euro in den Handel kommen.

Hama-System macht Kopfhörer kabellos

Mit einem neuen Funksystem von Hama sollen Besitzer kabelgebundener Kopfhörer künftig mehr Freiheit genießen. Das zweiteilige System besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Ersterer wird an Fernseher, Computer oder Anlage angeschlossen und überträgt das Audiosignal dann über eine Strecke von bis zu 30 Metern. Der Empfänger gibt das Signal an den Kopfhörer weiter. Er lässt sich mit einem Clip zum Beispiel an einem Gürtel befestigen. Strom bekommt er entweder von Batterien oder über ein Netzkabel. Das gesamte Set steht unter dem simplen Namen Digitales Audio-Funksystem ab sofort für 90 Euro im Handel.

Neue Fritz-Steckdose für Powerline und WLAN

Das neueste Gerät des Berliner Herstellers AVM ist Powerline-Adapter, WLAN-Erweiterung und intelligente Steckdose in einer Box. Der Fritz!Powerline 546E genannte Kasten wird in eine Steckdose gesteckt und kann ein bestehendes WLAN erweitern oder über das Stromnetz übertragene Daten (Powerline) empfangen. Im WLAN wird der 802.11n-Standard unterstützt, per Powerline sind theoretisch Datendurchsätze von bis zu 500 Megabit pro Sekunde möglich. Außerdem misst die Box den Energieverbrauch und hat eine Schaltfunktion, mit der die Stromversorgung für angeschlossene Geräte zu vom Nutzer festgelegten Zeiten automatisch ein- und ausgeschaltet wird. Das Gerät ist ab sofort für 119 Euro im Handel.

Mit HD und Jelly Bean: Neue Tablets von Archos

Archos hat eine Reihe neuer Tablets angekündigt. Ende Februar erhältlich ist das Archos 80 Platinum mit 8 Zoll großem Display, das eine Auflösung von 1024 mal 768 Pixeln zeigt. Es soll 200 Euro kosten. Im März folgt das 9,7-Zoll-Tablet 97 Platinum HD mit 2048 mal 1536 Pixeln für 300 Euro. Größtes neues Modell ist das 116 Platinum mit Full-HD-Auflösung (1920 mal 1080 Pixel) und einem Preis von 349 Euro, das zwischen April und Juni in die Läden kommt. Alle neuen Tablets laufen mit Android 4.1 (Jelly Bean) und einem 1,2 Gigahertz schnellen Vierkernzprozessor, außerdem haben sie Anschlüsse für HDMI-Kabel und SD-Karten sowie je eine Kamera an Vorder- und Rückseite.

Quelle: n-tv.de