Kurznachrichten

Technik Telekommunikation Audio Video Multimedia Internet: Monstermonitor und Outdoor-Androide: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) - Bei Sony findet die Musik drahtlos ihren Weg in die Boxen. Samsung hat ein kluges Telefon für Freiluftabenteurer gebaut und für alle, die lieber zum Heimkino auf der Couch bleiben, gibt es gigantische Neuigkeiten. Die neueste Technik im Überblick:

Neue Drahtlos-Musiksysteme mit DAB+ von Sony

Zwei neue kompakte Anlagen von Sony können sich drahtlos mit Musikquellen verbinden. Während sich das Musiksystem CMT-BT60B nur mit Bluetooth-Geräten versteht, nimmt die CMT-BT80WB zusätzlich Kontakt zu WLAN-Zuspielern auf (DLNA und Airplay). Außerdem lassen sich USB-Geräte zum Abspielen von Musik anschließen, während der USB-Port der CMT-BT60B nur zum Laden taugt. Beide Anlagen (48 mal 20 mal 8,6 Zentimeter) besitzen einen CD-Player, einen Tuner für Analog- und Digitalradio (DAB+), leisten 40 Watt und können sich per NFC schnell mit Bluetooth-Zuspielern koppeln. Ab Mai ist die weiße CMT-BT80WB für 369 Euro zu haben, die schwarze CMT-BT60B soll 299 kosten. Samsung bringt Outdoor-Smartphone Galaxy Xcover 2

Hart im Nehmen soll Samsungs neues Outdoor-Handy mit Android-Betriebssystem (4.1) sein. Das stoßgeschützte Smartphone namens Galaxy Xcover 2 ist staubdicht und wasserfest nach der Schutznorm IP-67. Nach Herstellerangaben soll es eine halbe Stunde in bis zu einem Meter tiefen Wasser überstehen, ohne dass Feuchtigkeit ins Gehäuse eindringt. Das Display des 149 Gramm schweren Smartphones misst vier Zoll (800 mal 480 Pixel). Im Inneren stecken ein ein Gigahertz schneller Zweikern-Prozessor, ein Gigabyte (GB) RAM, ein Akku mit 1700 Milliamperestunden Kapazität und eine Kamera mit Füng-Megapixel-Sensor. Der vier GB große interne Speicher kann per Micro-SD-Karte erweitert werden. Das Xcover 2 ist ab sofort für 379 Euro im Handel. Riesen-Monitor im 21:9-Format von AOC

AOC hat einen 29 Zoll (rund 74 Zentimeter) großen IPS-Monitor im 21:9-Format auf den Markt gebracht. Das Modell q2963Pm hat eine Auflösung von 2560 mal 1080 Pixeln und richtet sich zum einen an Kinofreunde, die Filme im sogenannten Cinemascope-Format ohne schwarze Balken sehen möchten. Aber auch für Nutzer, die mehrere Anwendungen nebeneinander im Blick behalten möchten, eignet sich der Monitor. Die maximale Helligkeit gibt der Hersteller mit 250 Candela an, das Bild soll bis zu einem Blickwinkel von 178 Grad stabil sein. Über das mitgeliefert MHL-Kabel können Fotos und Videos von mobilen Geräten direkt auf das Display übertragen werden. An Anschlüssen stehen HDMI, DVI,Display-Port und VGA zur Verfügung. Die Leistungsaufnahme im Standardbetrieb gibt AOC mit 26 Watt an (Energy Star 5.0). Der q2963Pm ist für 499 Euro erhältlich. WLAN-Router mit Kartenleser und USB

Zubehör-Hersteller Hama bietet einen mobilen WLAN-Router mit Kartenleser und USB-Anschluss an. Das kleine Kästchen eignet sich zum einen, um Daten von SD-Karten oder USB-Speichern drahtlos auf Apple-Geräte ohne Kartenleser oder USB-Ports zu bringen. Umgekehrt lassen sich auch Daten von den Geräten auf angeschlossenen Speichermedien sichern. Der Zugriff läuft über den Browser oder per App. Zum anderen kann der Router bis zu fünf WLAN-Geräte online bringen, wenn er per LAN-Kabel ans Netz angeschlossen wird. Und auch als Repeater in WLAN-Netzwerken kann der Router, der offiziell die Bezeichnung «Hama WiFi-Datenleser SD/USB für Apple-Geräte» trägt, eingesetzt werden. Der integrierte Akku lässt sich per USB-Kabel aufladen. Der Router soll 69 Euro kosten.

Quelle: n-tv.de