Kurznachrichten

Technik Fotografie: Neue WLAN-Systemkamera von Fujifilm

Kleve (dpa/tmn) - Fujifilm stellt seinen beiden Systemkameras X-Pro1 und X-E1 ein neues Modell an die Seite. Die X-M1 arbeitet mit dem gleichen 16-Megapixel-APS-C-Sensor wie die beiden größeren Kameras, verfügt aber über keinen Sucher.

Die Bildkontrolle der X-M1 läuft über das nach oben wie unten schwenkbare Drei-Zoll-Display (920 000 Pixel), wie das Unternehmen mitteilt. Per WLAN kann die Kamera Bilder drahtlos an andere Geräte weitergeben. Bei voller Auflösung lässt sich die Lichtempfindlichkeit bis zum Wert ISO 6400 einstellen. Die Auslöseverzögerung gibt der Hersteller mit 0,05 Sekunden an.

Full-HD-Videos nimmt die X-M1 mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Neben einem Klappblitz verfügt die Kamera über einen Blitzschuh zum Aufstecken eines externen Gerätes. Das Gehäuse misst 11,7 mal 6,7 mal 3,9 Zentimeter und wiegt 330 Gramm inklusive Akku und Speicherkarte. In den Farben Silber, Schwarz oder Braun soll die X-M1 im August für 679 Euro (Gehäuse) in den Handel kommen.

Quelle: n-tv.de