Kurznachrichten
Video

Telekommunikation: One: HTC zeigt neues Android-Spitzenmodell

London/Berlin (dpa/tmn) - Einfach nur noch One nennt HTC sei neues Android-Flaggschiff. Es löst das HTC One X ab, das bisher der vor einem knappen Jahr eingeführten One-Familie vorstand.

Neben einem 4,7 Zoll großen Full-HD-Display (468 Pixel per Inch) und einer 13-Megapixel-Kamera gehört ein Quadcore-Prozessor (1,7 Gigahertz) zur Ausstattung des One, wie der taiwanesische Hersteller mitteilt. Es wird sowohl eine LTE- als auch eine UMTS-Version geben.

In dem aus einem Guss gefertigten, 9,3 Millimeter dünnen Aluminiumgehäuse des One stecken 32 Gigabyte (GB) Massen- und 2 GB Arbeitsspeicher sowie die Nahfunktechnologie NFC. Für einen annehmbaren Klang beim Musikhören ohne Kopfhörer sollen Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite sorgen.

Die als besonders lichtstark beworbene Kamera bietet eine neue Aufnahmefunktion: Neben Fotos und Videos lassen sich als Zwischenform auch kurze Dreisekünder, bewegte Bilder aufnehmen, die HTC Zoes nennt. Zwei Mikrofone samt Audioprozessor sollen einen besonders guten Ton bei der Aufnahme von Videos, aber auch bei Telefonaten liefern.

Auf die Android-Version 4.1.2 (Jelly Bean) hat HTC seine weiterentwickelte Sense-5-Benutzeroberfläche aufgesetzt. Zur leichteren Orientierung gibt es ab Werk nur zwei Startbildschirme, einen klassischen Android-Homescreen und einen namens Blinkscreen, auf dem Nachrichten von Medien und aus sozialen Netzwerken zusammenlaufen sollen.

Sense TV nennt der Hersteller die integrierte Infrarot-Fernbedienung zur Steuerung von Fernsehern oder Set-Top-Boxen, zu der auch eine Programmführer-App gehört. Das 143 Gramm schwere One ist ab März in Silber oder Schwarz für 679 Euro verfügbar.

Quelle: n-tv.de