Kurznachrichten

Autozulieferer Leoni: Trotz Umsatzrekord vorsichtige Prognose für 2013

Der Autozulieferer Leoni hat 2012 seinen Umsatzrekord aus dem Jahr davor eingestellt. Mit etwa 3,8 Milliarden Euro lagen die Erlöse rund 3 Prozent über dem bisherigen Bestwert von 3,7 Milliarden Euro aus dem Jahr 2011 und zudem leicht über den vom Unternehmen selbst in Aussicht gestellten 3,75 Milliarden.

Unterm Strich blieb bei dem MDAX-Konzern mit 156 Millionen Euro genau so viel Gewinn übrig wie 2011. Beim EBIT erreichte der Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen mit rund 236 Millionen Euro annähernd den Vorjahreswert von 237 Millionen.

Seine mittelfristigen Wachstumsziele bestätigte das Nürnberger Unternehmen. Demnach sollen 2016 rund 5 Milliarden Euro umgesetzt werden. Neu gewonnene Projekte der Bordnetz-Division sollen helfen, dieses Ziel zu erreichen. Bereits im nächsten Jahr wird laut Leoni-Chef Klaus Probst ein beträchtlicher Umsatzzuwachs erwartet. Für dieses Jahr gab die Leoni AG wegen der teilweise nur schwer vorhersehbaren kurzfristigen Marktentwicklungen eine nach eigenem Bekunden nur "konservative" Umsatzprognose von rund 3,7 Milliarden Euro ab. Damit würde Leoni wieder auf den Umsatzwert des Jahres 2011 zurückfallen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen