Kurznachrichten

Osttürkei: Türkei zwingt erneut Flugzeug zur Landung

Türkische Behörden haben ein armenisches Flugzeug mit Hilfsgütern für Syrien zur Landung gezwungen.

Die Maschine landete am Donnerstag auf dem Flughafen von Erzurum im Osten der Türkei. Wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, wurde es dort von Polizei und Militär durchsucht.

Wenige Tage zuvor hatten türkische Kampfjets eine syrische Linienmaschine auf dem Weg von Russland nach Syrien zur Landung in der Türkei gezwungen. Der Vorfall löste erhebliche Spannungen zwischen beiden Ländern aus. Nach Angaben der türkischen Regierung hatte die syrische Maschine Munition und Rüstungsgüter an Bord. Syrien wies dies zurück. Nach russischen Angaben transportierte das Flugzeug Teile für Radaranlagen.

 

Weitere Meldungen zum Thema

Türkei will mehr Druck gegen Syrien
Vergeltung für Ankaras Vorgehen

 

 

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen