Kurznachrichten
Freitag, 28. Oktober 2016

Widerstand der Atommächte: UN will über Atomwaffen-Verbot verhandeln

Die Vereinten Nationen haben sich für die Aufnahme von Verhandlungen über ein Verbot aller Atomwaffen ausgesprochen. Per Resolution stimmte ein Unterkomitee der UN-Vollversammlung dafür, im kommenden März und Juni zwei Konferenzen zum Beginn solcher Verhandlungen einzuberufen.

123 Mitgliedsstaaten votierten dafür, 38 dagegen und 16 enthielten sich. Österreich, Brasilien, Irland, Mexiko, Nigeria und Südafrika hatten die Resolution zu den Verhandlungen eingebracht. Mehrere Staaten, die Atomwaffen besitzen, hatten sich im Vorfeld deutlich gegen das Dokument gestellt, vor allem die USA. Die UN-Vollversammlung muss der Resolution noch zustimmen.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen