Kurznachrichten

Migration Unfälle Somalia: UNHCR: Bis zu 55 Flüchtige bei Bootsunglück vor Somalia ertrunken

Genf (dpa) - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Somalias sind nach Angaben des Flüchtlingshilfswerkes der Vereinten Nationen bis zu 55 Flüchtlinge ertrunken. Das völlig überladene Boot war von der somalischen Hafenstadt Bosasso in Richtung Jemen unterwegs, als es kenterte. Von den 60 Insassen - überwiegend aus Somalia und einige aus Äthiopien - konnten nur fünf lebend gerettet werden. 23 Leichen wurden geborgen, für weitere 32 Vermisste gibt es kaum mehr Hoffnung.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen