Kurznachrichten

Gelungener Jahresstart: Verkehrstechnikkonzern Schaltbau zeigt sich optimistisch

Nach einem gelungenen Start ins neue Jahr zeigt sich der Verkehrstechnikkonzern Schaltbau ein Stück weit optimistischer als es noch vor wenigen Monaten der Fall war.

Der im November angepeilte Betriebsgewinn (Ebit) von 32,8 Millionen Euro für 2013 solle nun mindestens erreicht werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Geschäfte liefen im neuen Jahr gut, erklärte Schaltbau, ohne weitere Details zu nennen. Vorstandschef Jürgen Cammann bekräftigte das Ziel, den Umsatz auf rund 374 Millionen Euro zu steigern. Die Aktie legte im Kleinwerteindex SDax um 1,2 Prozent zu.

Der Maschinen- und Anlagenbauer, der unter anderem Türen für Züge und Busse, komplette Bahnübergänge und Bremsen für Container-Kräne herstellt, hatte bereits zum Jahreswechsel Aufträge über 229,8 Millionen Euro in den Büchern. Wie bereits in der vergangenen Woche bekannt gegeben, stieg das Ebit 2012 um sieben Prozent auf 29,5 Millionen und der Nettogewinn um zwei Prozent auf 22,2 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 14 Prozent auf 362,8 Millionen Euro zu.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen