Kurznachrichten

Deutschland: Viele Kinder brauchen Sprachtherapie bei Einschulung

Eine beträchtliche Zahl von Kindern in Deutschland ist bei der Einschulung auf Sprachtherapien angewiesen.

Bei der AOK-Versicherung erhielt im Jahr 2011 jeder fünfte fünfjährige Junge und jeder vierte Sechsjährige eine Sprachtherapie, wie aus dem am Donnerstag in Berlin vorgestellten Heilmittelbericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) hervorgeht. Von den fünfjährigen Mädchen bekamen 13,2 Prozent eine entsprechende Behandlung, bei den sechsjährigen Mädchen lag der Anteil bei 16,8 Prozent.

"Damit wird in dieser Altersgruppe häufiger als in allen anderen eine Sprachtherapie verordnet», erklärte der stellvertretende WIdO-Geschäftsführer Helmut Schröder. Von den fünf- bis neunjährigen AOK-Versicherten benötigten im Jahr 2011 gut 136.000 Kinder vorübergehend eine Sprachtherapie. Bis einschließlich 14 Jahren waren es insgesamt 191.000 Kinder. Auf sie entfielen damit 70 Prozent der gesamten Sprachtherapien bei der AOK.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen