Kurznachrichten

Französische Fußball-Nationalmannschaft: Vorermittlungen gegen Spieler wegen minderjähriger Prostituierter

Die französische Fußball-Nationalmannschaft wird erneut von einem Sex-Skandal erschüttert: Gegen einen Spieler seien Vorermittlungen wegen Inanspruchnahme einer minderjährigen Prostituierten aufgenommen worden, hieß es am Mittwoch in Ermittlerkreisen in Paris.

Dem Fall seien die Ermittler auf die Spur gekommen, nachdem eine Jugendliche wegen Diebstahls festgenommen und in ihrem Handy dann Kontaktnummern überprüft worden seien. Der Name des Spielers wurde von den Ermittlern zunächst nicht genannt.

Eine Sex-Affäre um den französischen Fußballstar Franck Ribéry, der bei Bayern München spielt, hatte in den vergangenen Jahren die Anhänger der «Bleus» erschüttert. Er und sein Kollege Karim Benzema müssen sich ab Juni vor einem Strafgericht wegen «Inanspruchnahme einer minderjährigen Prostituierten» verantworten. Ribéry hatte versichert, er habe nicht wissen können, dass die Frau, mit der er 2009 Sex hatte, minderjährig war. In Frankreich steht auf Sex mit minderjährigen Prostituierten eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen