Kurznachrichten

Commerzbank: Vorstand will 780 Mio Euro in Mittelstandsbank stecken

Die Mittelstandsbank soll für die Commerzbank neben dem Privatkundengeschäft der Investitions-Schwerpunkt der nächsten vier Jahre sein.

Die profitabelste Sparte der Bank soll bis 2016 insgesamt 780 Millionen Euro unter anderem in den Ausbau des Zahlungsverkehrs und des Auslandsgeschäfts stecken dürfen, sagte Vorstandschef Martin Blessing auf der Bilanzpressekonferenz am Freitag in Frankfurt. In der Mittelstandsbank soll anders als in den meisten Sparten auch Personal aufgebaut werden.

Konzernweit will die Commerzbank mehr als zwei Milliarden Euro in den Umbau der Strategie stecken. Finanziert werden soll das mit Einsparungen, unter anderem den Abbau von bis zu 6000 Stellen. Die Hälfte der Investitionen fließt in das Geschäft mit Privatkunden, 120 Millionen allein in die profitable Online-Tochter Comdirect. Für die Investmentbank-Sparte bleibt ein Investitionsvolumen von 540 Millionen Euro.

Mehr zum Thema
Vorstandvorsitzender Blessing im Interview
Commerzbank-Zahlen zum Start
Commerzbank kämpft weiter

Video
Commerzbank kommt nicht in Schwung

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen