Kurznachrichten

Gewinnprognose weiter angehoben: Weltluftfahrtverband IATA zuversichtlich gestimmt

Die internationale Luftfahrtbranche blickt trotz gestiegener Treibstoffkosten optimistisch in die Zukunft.

Der Weltluftfahrtverband IATA schraubte am Mittwoch seine Ergebnisprognose für 2013 um rund ein Viertel auf 10,6 Milliarden Dollar nach oben. Bereits im Dezember hatte die IATA die Erwartungen auf 8,4 Milliarden Dollar angehoben. "Vor dem Hintergrund verbesserter Aussichten für die Weltwirtschaft, ist die Passagier-Nachfrage stark und die Frachtgeschäfte beginnen wieder zuzulegen", erläuterte Verbandschef Tony Tyler. 2012 flogen die Fluggesellschaften weltweit einen Überschuss von 7,6 Milliarden Dollar ein.

Beim Passagiergeschäft rechnet der Verband 2013 nun mit einem Zuwachs von 5,4 Prozent, nach bislang 4,5 Prozent. Auch beim Frachtverkehr, einem Barometer für das weltweite Handelsgeschäft, hellten sich die Aussichten auf: Die Iata-Prognose liegt nun bei einem Plus von 2,7 Prozent und damit beinahe doppelt so hoch als bisher. Sämtliche Prognosen beruhten aber auf der Annahme weiterer Stabilität in der Euro-Zone, betonte der Branchenverband. Gegenwärtig riskiere die Währungsgemeinschaft ein Wiederauflodern der Krise wegen Zypern.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen