Kurznachrichten
Mittwoch, 21. Mai 2014

Verkehr: Weltverkehrsforum tagt in Leipzig

Leipzig (dpa) - Der Chef des Weltverkehrsforums, José Viegas, hat vor einem drastischen Anstieg der verkehrsbedingten CO2-Verschmutzungen gewarnt. Wenn die Klimaziele noch erreicht werden sollen, müsse etwas drastisches passieren, sagte Viegas vor Beginn des Weltverkehrsforums in Leipzig. In den wachsenden Regionen Asiens, Südamerikas und Afrikas nehme die Motorisierung mit dem steigenden Wohlstand explosionsartig zu. Die Zahl der Autos könne sich in den kommenden 30 Jahren nach Schätzungen weltweit verdreifachen. Dann würden die globalen CO2-Emissionen des Verkehrs um bis zu 170 Prozent zunehmen.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen