Kurznachrichten

Musik Leute USA: Wirbel um Beyoncé-Auftritt: War die Nationalhymne Playback?

Washington (dpa) - Nach dem zunächst vielgelobten Auftritt der Sängerin Beyoncé bei der feierlichen Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama sorgen Playback-Vorwürfe in den USA für Wirbel. Die 31-Jährige habe die Nationalhymne nicht live gesungen, berichten US-Medien. Sie berufen sich dabei auf eine Sprecherin der US-Marineband, die gemeinsam mit der Sängerin aufgetreten war. Die ganze Musik werde vorher aufgenommen, weil an dem Tag so viel schiefgehen könne, zitiert die «New York Post» die Sprecherin.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen