Kurznachrichten

Vor der Bundestagsentscheidung: Wirtschaftsexperte Bofinger kritisiert Betreuungsgeld

Einen Tag vor der Bundestagsentscheidung über das Betreuungsgeld hat der Wirtschaftsexperte Peter Bofinger die Koalition erneut vor der Einführung der neuen Leistung gewarnt.

«Ich bin der Auffassung, dass man auf das Betreuungsgeld verzichten und die Mittel für den Ausbau von Kindertagesstätten nutzen sollte», sagte Bofinger der «Passauer Neuen Presse» vom Donnerstag. Positiv bewertete er dagegen die von der Koalition beschlossene Abschaffung der Praxisgebühr.

Skeptisch bewertete Bofinger die wirtschaftliche Entwicklung in Europa. Der Euro-Raum befinde sich weiterhin in «einer schweren Krise», die sich verstärke und sich immer mehr «zum Kern des Euroraums durchfrisst», sagte das Mitglied des Sachverständigenrats der Bundesregierung. Er warnte in diesem Zusammenhang davor, die Krise durch «immer neue Sparrunden» zu verstärken. «In allen  Ländern ist die Konjunktur auf dem Weg in die Rezession und überall wird zusätzlich gespart», kritisierte Bofinger.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen