Kurznachrichten

Wetter Russland: Zahl der Kältetoten in Russland steigt auf 128

Moskau (dpa) - Die Zahl der Kältetoten in Russland ist wegen des anhaltenden starken Frosts auf mindestens 128 gestiegen. Mehr als 900 Menschen würden derzeit mit Erfrierungen in Kliniken versorgt, berichtet die Agentur Interfax unter Berufung auf Gesundheitsbehörden. Allein seit gestern seien zwei Menschen gestorben. 40 Kälteopfer wurden in Krankenhäuser gebracht. In Moskau näherten sich die Temperaturen dem Plusbereich - ein Anstieg um rund 20 Grad binnen zweier Tage.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen