Kurznachrichten
Freitag, 10. November 2017

Sexuelle Gewalt bei Bundeswehr?: Zwei Soldatinnen sollen missbraucht worden sein

Auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Schleswig-Holstein sollen zwei Soldatinnen sexuell missbraucht worden sein. Feldjäger hätten einen 29-Jährigen in der Nacht zum Freitag festgenommen, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten verschiedene Medien darüber berichtet. Der Mann und die beiden Frauen seien alkoholisiert gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Nach einer Übung auf dem Truppenübungsplatz Todendorf in der Gemeinde Panker habe es eine Feier gegeben. Nach Informationen von shz.de feierten Soldaten den Abschluss eines Lehrgangs. KN-online berichtete, auch Vorgesetzte hätten sich betrunken. Die Frauen seien 18 und 22 Jahre alt, berichtete die Polizei. Sie sind nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft wieder in Rostock, woher sie stammten.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen