Wetter

Wetterbericht für den 25.04.2014: Schwüle Wärme bringt Gewitter mit

Am Freitag wechseln sich nach der Auflösung von Nebel- und Hochnebelfeldern Sonnenschein und Wolken ab. Im Verlauf gibt es erneut mächtigere Quellwolken und stellenweise Schauer und Gewitter, die mitunter kräftiger ausfallen. Auch die Gefahr von Starkregen steigt! Nach Nordosten hin ist es allgemein freundlicher und sonniger, dort bleibt es auch überwiegend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 Grad in Nordfriesland und örtlich 25 Grad am Rhein, an der Ostsee bleibt es bei auflandigem Wind mit 11 bis 17 Grad kühler. Im Norden mäßiger, an der Ostsee stark böiger, nach Süden hin schwacher Nordost- bis Ostwind.

In der Nacht zum Samstag geht vor allem im Süden und Südwesten sowie teils auch zur Oder und Neiße hin gebietsweise schauerartiger Regen nieder, sonst abklingende Schauer und größere Auflockerungen. Im Norden auch gering bewölkt oder klar und trocken. Die Tiefstwerte pendeln zwischen 13 bis 6 Grad. Schwacher, an der Ostsee mäßiger östlicher Wind, im Südwesten aus südlichen bis westlichen Richtungen.

Am Samstag ist es im Ostseeumfeld heiter und meist trocken. Sonst ist es nach teils freundlichem Beginn wolkiger, mitunter stark bewölkt und einige Schauer und Gewitter sind zu erwarten. Vom Oberrhein her bessert sich das Wetter später, im Südwesten bleibt es im Verlauf überwiegend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 bis 23 Grad, an der Ostsee kühler. Schwacher, zu den Küsten hin mäßiger Wind aus Ost, im Süden und Westen aus West bis Südwest.

In der Nacht zum Sonntag ist es wechselnd bewölkt und besonders in der Südwesthälfte geht gebietsweise Regen nieder, vereinzelt ist auch mit Blitz und Donner zu rechnen. Nach Nordosten hin gibt es kaum noch Schauer und zeitweise ist es gering bewölkt, örtlich ist Nebel möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 bis 6 Grad.

Am Sonntag wird es am ehesten in Ostbayern sowie nordöstlich der Elbe einige Zeit heiter, aber auch dort später Schauer- und Gewitterneigung. Sonst ist mit meist vielen Wolken und vor allem im Südwesten zeitweise mit teils kräftigem, mitunter gewittrigen Regen zu rechnen. Die Höchstwerte liegen zwischen 16 bis 22 Grad, im Ostseeumfeld sowie unter dichten Regenwolken im Südwesten nur 9 bis 15 Grad.

www.wetter.de