Wetter

Wetterbericht für den 23.08.2014: Das Wochenende bleibt wechselhaft

Heute ist es im Süden und in Richtung Sachsen anfangs noch heiter und trocken, aber der Schein trügt: Später am Tag ziehen dichte Wolken auf und bringen immer wieder Schauer. Sonst ist es von Beginn an wechselnd bewölkt und vor allem in der Nordhälfte gibt es gelegentlich Schauer, die teils kräftig ausfallen können, örtlich sind auch Gewitter möglich. Auch in Alpennähe ist es wolkenreich und es herrscht eine erhöhte Schauerneigung. Höchstwerte 15 Grad in der Eifel bis 20 Grad mit Sonnenunterstützung an der Oder. Im Norden weht der Wind böig, sonst eher schwach bis mäßig aus Südwest.

In der Nacht zum Sonntag gibt es in Küstennähe und ganz im Süden einen Durchzug dichter Wolkenfelder und einige, besonders in Richtung Ostsee auch kräftigere Schauer. Von der westlichen Landesgrenze bis zur Oder und Neiße fallen dagegen nur wenige Schauer, meist ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Minimal 11 Grad auf Borkum bis 4 Grad im Thüringer Wald. Schwacher, nach Norden mäßiger, an der See frischer und böiger West- bis Südwestwind.

Am Sonntag gibt es vom Schwarzwald bis zur Oberpfalz sowie im Osten neben örtlichen Schauern immer wieder längere heitere Abschnitte. In der Nord- und Westhälfte und in Alpennähe ist es nach teils freundlichem Beginn wechselnd bewölkt und es fallen einige, teils kräftigere und gewittrige Schauer. Höchstwerte sehr kühle 14 Grad in der Eifel bis 20 Grad mit Sonnenunterstützung am Oberrhein. Im Süden schwacher, sonst mäßiger, in Küstennähe frischer und in Böen starker bis stürmischer Wind aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag wolkig mit größeren Auflockerungen, dabei nach Norden hin, vor allem aber im Küstenumfeld fallen noch einzelne Schauer. Sonst ist es weitgehend trocken und locker bewölkt, im Osten auch länger aufklarend und niederschlagsfrei. Tiefstwerte ausgesprochen kühle 12 bis 4 Grad.

Am Montag ist es im Südosten und Osten oftmals heiter und es fallen nur einzelne Schauer, meist bleibt es trocken. Sonst in der Westhälfte oftmals dichtere Wolken und stellenweise Regen, lokal auch Blitz und Donner möglich. Höchstwerte von Nordost nach Südwest 16 bis 22 Grad.

www.wetter.de