Wetter

Wetterbericht für den 31.05.2016: Das Wetter beruhigt sich kurz: Das Wetter beruhigt sich kurz

Am Dienstag ist es wechselnd bewölkt und vor allem im Nordosten und Osten fallen gebietsweise Schauer, teils auch recht kräftig und häufig gewittrig, im Verlauf auch im Süden wieder einzelne Schauer, besonders zu den Alpen hin. Ganz im Westen ist es wolkig und gelegentlich fällt etwas Regen. Sonst gibt es auch längere trockene Abschnitte. Die Höchstwerte betragen 15 Grad in den Hochlagen der Eifel bis 26 Grad in Berlin. Es weht ein schwacher bis mäßiger Süd- bis Westwind, im Norden mäßiger Ostwind, bei Schauern und Gewittern böig auffrischend.

In der Nacht zum Mittwoch ist es wechselnd bis stark bewölkt und vor allem im Norden und Nordosten gibt es wiederholt, teils kräftige Schauer und Gewitter. Im Verlauf der Nacht lassen die Scjhauer und Gewitter dann nach. Nach Westen hin gibt es größere Auflockerungen und es ist meist trocken. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad. Zumeist schwacher West- bis Südwind, im Norden schwach, an der Ostsee mäßig aus Nordost, in Gewitternähe stürmische Böen möglich.

Am Mittwoch gibt es oft viele Wolken und gebietsweise teils kräftige Schauer und Gewitter. An der Ostsee und ganz im Norden sieht es ganz anders aus, dort gibt es auch längere freundliche Phasen mit teils viel Sonne. Nach Südwesten hin gibt es neben Schauern auch teils längere heitere Abschnitte. Die Temperaturen bewegen sich zwischen maximal 17 Grad im Alpenvorland bis 26 Grad zwischen den Mecklenburger Seen und der Uckermark. An den Küsten weht mäßiger Wind aus Nordost, sonst schwacher Wind aus Nord bis West, in Gewitternähe stürmischen Böen möglich.

In der Nacht zum Donnerstag ist es wolkig mit gebietsweise Schauern und Gewittern, die teils kräftig ausfallen. An den Küsten sowie zur Oder hin gibt es neben wolkigen Abschnitten teils auch größere Auflockerungen und seltener Schauer und Gewitter. Die Tiefstwerte betragen von Nord nach Süd 16 bis 9 Grad. Abseits von Schauern und Gewittern meist schwacher Wind aus westlichen Richtungen, im Norden und Osten aus Nordost.

Am Donnerstag gibt es im Nord- und Ostseeumfeld viel Sonne und nur geringe Schauer- und Gewitterneigung. Weiter südlich werden es dann mehr Wolken, aber gelegentlich scheint auch etwas Sonne. Dazu Schauer und Gewitter, die teils kräftig ausfallen. Die Höchstwerte betragen 17 bis 26 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind, im Norden und Osten aus Nordost bis Ost, dazu Schauer- und Gewitterböen.

www.wetter.de