Marktbericht
Meldungen
Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 04. März 2015
  • Banken
    "FT": Job-Kahlschlag bei RBS

    Die Royal Bank of Scotland (RBS) streicht der "Financial Times" zufolge im Investmentbereich bis zu 14.000 Stellen. Wie die Zeitung berichtete, gehen durch die Einschnitte bei der Bank bis 2019 vier von fünf Arbeitsplätze in dem Sektor verloren. Ein großer Teil der Stellen werde in den USA und Asien gestrichen. Zudem solle die Automatisierung in der Verwaltung vorangetrieben werden. Die RBS hatte Ende Februar angekündigt, sich im großen Stil aus dem Investmentbanking zurückzuziehen. Der Bereich werde in 25 Ländern Europas, Asiens und des Nahen Ostens aufgegeben. Westeuropäische Länder wie Deutschland seien von den Plänen nicht betroffen. (rts)

    +
  • Dienstag, 03. März 2015
  • Finanzen
    Anleger kehren Pimco-Fonds den Rücken

    Anleger haben im Februar weitere 8,6 Milliarden Dollar aus dem Vorzeigefonds der Allianz -Tochter Pimco abgezogen. Der Total Return Fund verwaltete damit Ende des Monats noch 124,7 Milliarden Dollar, wie Pimco am Dienstag mitteilte. Der Fonds musste den 22. Monat in Folge Abflüsse verkraften. Im Januar betrug die abgezogene Summe 11,6 Milliarden Dollar. Vor allem kurz nach dem überraschenden Abgang von Pimco-Gründer und -Anlagechef Bill Gross Ende September waren viele Investoren davongelaufen. In der Spitze hatte der Fonds im April 2013 etwa 293 Milliarden Dollar verwaltet. Die Situation bei Pimco belastete die Jahresbilanz der Allianz. (rts)

    +
  • Unternehmen
    Telefonica Deutschland legt Netze zusammen

    Telefonica Deutschland, die im vergangenen Jahr den Mitbewerber E-Plus übernommen hat, wird die zwei Netze am 15. April zusammenschalten. Ehemalige Kunden der Telefonica-Marke O2 und E-Plus können dann in Deutschland in den jeweils anderen UMTS-Netzen telefonieren und mobil surfen, sagte der Telefonica-Deutschland-Chef Thorsten Dirks auf einer Unternehmensveranstaltung am Rande des Mobile World Congress in Barcelona. Die Zusammenschaltung der schnelleren LTE-Netze solle dann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Anders als die Wettbewerber Deutsche Telekom und Vodafone will Telefonica Deutschland seinen Kunden vorerst kein LTE-Roaming im europäischen Ausland anbieten. Dirks kündigte weiter an, dass Telefonica Deutschland zwei Drittel der 1800 E-Plus und O2 Shops in Deutschland abgeben beziehungsweise schließen werde. Im Zuge der Fusion sollten auch 14.000 Antennen abgebaut werden. (DJ)

    +
Videos Börse
Prognose getroffen: Merck gibt sich vorsichtig Prognose getroffen Merck gibt sich vorsichtig

Der Chemie- und Pharmariese rechnet im laufenden Jahr nicht mit großen Sprüngen. Im vergangenen Jahr drückten Sonderkosten das Ergebnis. Dafür profitiert das Unternehmen vom Fernseh-Boom. Immerhin gibt es für die Aktionäre ein Zückerli.

Der gesamte Finanzsektor profitiert in Spanien vom Ende der wirtschaftlichen Talfahrt. "Schnallt euch alle an!" Spaniens Banken feiern Wiedergeburt

Zweieinhalb Jahre ist es her, dass die spanischen Banken mit Milliardenhilfen gerettet werden mussten. Nun feiern sie das Ende der wirtschaftlichen Talfahrt und träumen vom Jahr der spanischen Börse. Doch in die Euphorie mischen sich Sorgen und Skepsis.

Bilderserie
Microsoft-Mitgründer Bill Gates bleibt der Reichste unter den Superreichen. Das Vermögen des 59-Jährigen ist im letzten Jahr sogar um 3,2 auf 79,2 Milliarden Dollar (70,5 Milliarden Euro) gestiegen. "Forbes"-Liste 2015 Das sind die reichsten Menschen der Welt

Einmal im Jahr enthüllt das "Forbes"-Magazin, welche Menschen auf dieser Welt am reichsten sind. An der Spitze bleibt die Überraschung aus, doch dahinter drängt eine neue Generation nach vorne. Die Liste zeigt zudem: Noch nie lebten so viele Superreiche auf der Erde.