Marktbericht
Meldungen
Ferdinand Piëch geht. Piëch zieht sich zurück Der Patriarch verliert seine letzte Schlacht

Rund zwei Wochen ist es her, dass Ferdinand Piëch "auf Distanz" zu Martin Winterkorn geht - doch dann geht der Aufsichtsrat auf Distanz zum Patriarchen. Einer der schillerndsten Figuren der deutschen Wirtschaft tritt zurück. Einer, der Deutschland mit geformt hat.

Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 26. April 2015
  • Finanzen
    Liikanen warnt vor Blasen in Märkten

    Finnlands Notenbankpräsident Erkki Liikanen hat vor einer Blasenbildung an den Finanzmärkten durch das weiterhin an die Märkte strömende billige Geld gewarnt. "Wir müssen da aufpassen", sagte er dem "Handelsblatt". Blieben die Zinsen lange sehr niedrig, "birgt das Risiken". Deshalb sei wichtig, dass die Notenbanken regulatorische und aufsichtsrechtliche Regeln setzten, um Risiken zu vermeiden. Diese müssten "falls nötig das Instrumentarium verschärfen oder erweitern".

    Für eine Debatte über eine Reduzierung der Anleihekäufe durch die EZB sieht er noch keinen Anlass. "Das Schlechteste wäre, wenn wir zögern. Wir haben Erwartungen geweckt und müssen jetzt liefern", sagte er. "Unser Ziel ist Preisstabilität und das haben wir noch nicht erreicht." Liikanen verglich das Anleihe-Kaufprogramm der EZB mit einem Marathonlauf. Dabei könne es Hochs und Tiefs geben, aber das Ziel müsse klar sein und dies laute Preisstabilität. "Bei einem Marathon ist Stetigkeit wichtig, man darf nicht aufgeregt werden". (DJ)

    +
  • Unternehmen
    Ryanair plant billigere Ticketpreise

    Der Chef des Billigfliegers Ryanair, Michael O'Leary, will die Ticketpreise senken. "Um mindestens 10 bis 15 Prozent in den nächsten zwei Jahren. 2016 könnte unser Durchschnittsflugpreis bei 40 Euro liegen", sagte O'Leary der französischen Wochenzeitung "Le Journal Du Dimanche". Ryanair werde Einsparungen durch den niedrigeren Ölpreis an seine Kunden weiterreichen. Zugleich gab sich der Chef des irischen Konzerns zuversichtlich, die Kundenzahl zu erhöhen und die Kosten weiter zu senken. Derzeit liegt bei Ryanair laut O'Leary der Ticketpreis im Schnitt bei 46 Euro. Bei den anderen europäischen Fluggesellschaften seien es 170 Euro. (rts)

    +
Videos Börse
Von den GDL-Streiks ist auch immer wieder der Berliner S-Bahnverkehr betroffen. Appell an die GDL Bahn will die Schlichtung

Die Gespräche zwischen der Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL befinden sich in der Sackgasse. Verhandelt werden soll wahrscheinlich am Mittwoch. Der Konzern bietet erneut die Schlichtung an. Diese hat die GDL schon einmal abgelehnt.

Vivil klagt gegen Südzucker: Zucker-Kartell verärgert Kunden Vivil klagt gegen Südzucker Zucker-Kartell verärgert Kunden

Nachdem das Bundeskartellamt jahrelange Preisabsprachen der Zuckerhersteller aufdeckt, gehen nun die Klagen ein. In einem ersten Verfahren fordert Vivil Schadenersatz. Die Zuckerbranche blickt aber auch aus einem anderen Grund in eine ungewisse Zukunft.

Zurzeit noch zur teuer: Daimler baut bald Elektrobusse in Serie Zurzeit noch zur teuer Daimler baut bald Elektrobusse in Serie

Wer Bus fährt und das Auto stehen lässt, tut etwas für die Umwelt. Allerdings stoßen auch Busse erhebliche Mengen Abgase aus, die vor allem mitten in den Städten die Luft belasten. Daimler will das ändern. Schon bald soll der Elektrobus serienreif sein.

Cashcow oder Rohrkrepierer?: Die Apple Watch ist da Cashcow oder Rohrkrepierer? Die Apple Watch ist da

Für Apple ist es ein überaus ungewöhnliches Bild: Ein neues Produkt kommt in den Handel - und wird den Verkäufern nicht aus den Händen gerissen. Der Konzern dürfte dennoch richtig zufrieden sein. Von Jan Gänger

Bilderserie
Themenseiten Wirtschaft