Meldungen
Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 18. August 2017
  • Unternehmen
    Lenovo schreibt rote Zahlen

    Der chinesische Computerhersteller Lenovo hat in seinem ersten Geschäftsquartal überraschend Verluste geschrieben, da gestiegene Kosten und ein schwieriges Marktumfeld belasteten. Unter dem Strich stand im Zeitraum April bis Juni ein Minus von 72 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte der Computerhersteller noch einen Nettogewinn von 173 Millionen Dollar erzielt. Analysten hatten schwarze Zahlen erwartet.

    Der Umsatz im Quartal fiel marginal auf 10,01 Milliarden Dollar. Die Komponenten zum Bau der Computer seien teurer geworden, begründete Lenovo die Entwicklung. (DJ)

    +
Videos Börse
Frank Asbeck ist wieder guter Dinge. Nach radikaler Abspeckkur Solarworld nimmt neuen Anlauf

Frank Asbeck schaut wieder zuversichtlich in die Zukunft. Nach der Insolvenz seines Unternehmens will der Solarworld-Chef die Produktion schnell erhöhen. Ihm zur Seite steht weiter das katarische Staatsunternehmen Qatar Solar.

Themenseiten Wirtschaft