Marktbericht
Meldungen
Obwohl Beamte in Schäubles Ministerium informiert waren, will keiner am größten Steuerraub aller Zeiten Schuld sein. Milliarden an Steuergeldern weg Wie der Fiskus Cum-Ex-Insider abblitzen ließ

Jahrelang raubten Banken den Staat mit betrügerischen Aktiendeals aus. Whistleblower informierten Finanzbeamte immer wieder über den größten Steuerskandal aller Zeiten. Doch die wollten davon nichts wissen - oder verrieten die Informanten. Von Hannes Vogel

Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 23. Juni 2017
  • Konjunktur
    Einkaufsmanagerindex gibt nach

    Der Aufschwung in der Euro-Zone hat im Juni einen Dämpfer erlitten. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft - Industrie und Dienstleister zusammen - fiel um 0,9 auf 55,7 Punkte. Das ist der schlechteste Wert seit fünf Monaten, wie das Institut IHS Markit zu seiner Umfrage unter 5000 Unternehmen mitteilte. Ab 50 signalisiert das Barometer ein Wachstum. "Insgesamt fällt das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal 2017 so gut aus wie seit über sechs Jahren nicht mehr", sagte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte von April bis Juni mit 0,7 Prozent etwas schneller gewachsen sein als zu Jahresbeginn mit 0,6 Prozent. (rts)

    +
  • Konjunktur
    Inflation drückt Reallöhne

    Die Kaufkraft der Deutschen ist im ersten Quartal wegen der höheren Inflation so schwach gestiegen wie seit über zwei Jahren nicht mehr. Die Reallöhne wuchsen von Januar bis März um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zwar zogen die Verdienste mit 2,6 Prozent kräftiger an als in den drei Vorquartalen. Allerdings erreichte die Teuerungsrate mit 1,9 Prozent den höchsten Wert seit Ende 2012, weshalb der größte Teil des Lohnzuwachses von der Inflation zunichte gemacht wurde. Dafür sorgten vor allem teureres Benzin und Heizöl. Die Bruttomonatsverdienste von Arbeitnehmern in leitender Stellung legten mit 3,7 Prozent besonders stark zu. "Hauptursache dafür sind weit überdurchschnittlich gestiegene Sonderzahlungen", erklärten die Statistiker. Bei an- und ungelernten Beschäftigten fiel das Plus mit 2,6 Prozent durchschnittlich aus. Der zu Jahresbeginn von 8,50 auf 8,84 Euro angehobene gesetzliche Mindestlohn habe "keine offensichtlichen Auswirkungen hinterlassen", schlussfolgerten die Statistiker daraus. (rts)

    +
  • Unternehmen
    Größte US-Banken bestehen Belastungstest

    Die 34 größten US-Banken haben die erste Stufe des diesjährigen Belastungstests der Notenbank bestanden. Selbst in einer extremen Rezession und einem sprunghaften Anstieg der Arbeitslosenquote hätten sie noch genügend Kapital, um die Vorgaben der Aufseher zu erfüllen, teilte die Fed am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Die Institute - darunter Branchengrößen wie JPMorgan Chase oder die Bank of America - würden zwar im schlimmsten Fall auf Kredite von insgesamt 383 Milliarden Dollar verzichten müssen. Sie würden demnach aber dennoch über deutlich mehr Kapital verfügen als vorgeschrieben. (rts)

    +
Videos Börse
Start-ups brauchen mehr als Kaffee und Gratis WLan. Die USA werden unattraktiver Trump schreckt Start-ups ab

Die USA mit dem Silicon Valley waren jahrelang das Traumziel auch von deutschen Gründern junger Technologieunternehmen. Mit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump hat sich das allerdings schlagartig geändert. Gleichzeitig wird Deutschland attraktiver.

Zulassung in Gefahr?: Neuer ICE 4 vibriert bei Tempo 230 Zulassung in Gefahr? Neuer ICE 4 vibriert bei Tempo 230

Im Dezember soll der ICE 4 regelmäßig auf deutschen Strecken fahren. Doch Tests offenbaren Probleme - bei mehr als 230 Stundenkilometern vibrieren einzelne Waggons. Die Bahn betont, dass die Sicherheit nicht beeinträchtigt sei.

Bilderserie
… ist auch in diesem Jahr ein Kampf der Bilder zwischen Airbus und dem US-Konkurrenten Boeing. Airbus und Boeing duellieren sich in Le Bourget

Nach dem Erfolg seiner Partei bei der Parlamentswahl geht Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erst einmal in die Luft. Das Ziel: die 52. Internationale Luft- und Raumfahrtmesse in Le Bourget bei Paris. Auch in diesem Jahr gibt es spektakuläre Flugdarbietungen.

Themenseiten Wirtschaft