Wirtschaft
Der griechische Bankenindex hat seit Jahresbeginn mehr als 70 Prozent seines Werts eingebüßt.
Der griechische Bankenindex hat seit Jahresbeginn mehr als 70 Prozent seines Werts eingebüßt.(Foto: picture alliance / dpa)

Kursgewinne von fast 30 Prozent: Aktien griechischer Banken starten durch

Einen kräftigen Kurssprung legt der Bankensektor in Griechenland hin. Die Geldhäuser benötigen weniger Kapital, als von den Euro-Partnern im Hilfspaket berücksichtigt worden war. Die Aktien steigen teilweise um fast ein Drittel im Wert.

Der griechische Bankenindex hat ordentlich Boden gut gemacht. Der Index kletterte in der Spitze um 12,4 Prozent in die Höhe. Die Athener Börse notierte 1,7 Prozent im Plus. Die Aktien der vier wichtigsten Banken gehen teilweise durch die Decke - jedenfalls relativ betrachtet: Piraeus Bank legen am Nachmittag rund 12 Prozent zu, National Bank verbessern sich um rund acht Prozent und Alpha Bank und Eurobank schießen sogar fast 30 Prozent in die Höhe. Allerdings starten die beiden Letztgenannten von extrem niedrigen Niveau - sie kosten zwischen 15 und 4 Eurocent.

Dank eines geringeren Kapitalbedarfs der Banken könnte das neue Hilfspaket für Griechenland kleiner ausfallen. Die vier größten Institute des Euro-Staates brauchen laut einem Stresstest der Europäischen Zentralbank bis zu 14,4 Milliarden Euro an Kapital, um mit faulen Krediten und der Wirtschaftskrise klarzukommen. Das ist zwar in etwa so viel, wie am Markt erwartet worden war, aber deutlich weniger als die 25 Milliarden Euro, die von den europäischen Partnern als Puffer zur Rekapitalisierung der Banken vorgesehen waren.

Der griechische Bankenindex hat seit Jahresbeginn mehr als 70 Prozent seines Werts eingebüßt, der Leitindex in Athen knapp 14 Prozent. Die Geldhäuser leiden unter der jahrelangen Wirtschaftskrise, in deren Folge viele Kredite platzten. Viele Bürger hatten zudem seit Jahresbeginn ihre Konten geleert, weil sie fürchteten, dass Griechenland im monatelangen Streit mit den Geldgebern aus der Euro-Zone ausscheiden könnte. Die Regierung beschränkte daraufhin den Kapitalverkehr, um einen Ansturm auf die Banken zu verhindern.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen