Wirtschaft
Jack Ma
Jack Ma(Foto: REUTERS)

Jüngere sollen ran: Alibaba-Gründer räumt Stuhl

Jack Ma, einer der bekanntesten Wirtschaftsbosse in China, zieht sich von der Spitze des Online-Händlers Alibaba zurück. Der 48-jährige Firmengründer gab seine Entscheidung per E-Mail an die Mitarbeiter bekannt.

Ma wird bis 10. Mai einen Nachfolger bestimmen und dann auf den Posten als Verwaltungsratschef wechseln. Mit dem Schritt will er Platz machen für Jüngere. "Es ist, weil ich sehe, dass jüngere Leute bei Alibaba bessere und genialere Träume haben als ich und sie eher dazu in der Lage sind, eine Zukunft nach ihren Vorstellungen zu errichten", erklärte Ma in der Mitteilung.

Erst vor rund einer Woche hatte die Firma angekündigt, die Unternehmensgruppe in 25 kleinere Sparten aufzuteilen, um Managern mehr Flexibilität einzuräumen. Im vergangenen Jahr hatte der führende chinesische Online-Händler mit einem milliardenschweren Rückkauf von Yahoo -Anteilen von sich Reden gemacht.

Alibaba kaufte für rund 7,6 Milliarden Dollar etwa die Hälfte der Beteiligung des schwächelnden US-Internetpioniers zurück. Zu der chinesischen Gruppe gehört die Online-Plattform Alibaba.com für kleinere Unternehmen, die Internet-Seite Taobao für Konsumenten sowie der Online-Bezahldienst Alipay.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen