Wirtschaft

Gründer des Tiefkühltorten-Imperiums: Aloys Coppenrath ist tot

Aloys Coppenrath, Mitbegründer und Inhaber der Conditorei Coppenrath & Wiese, ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Der gelernte Kaufmann war maßgeblich an dem Aufstieg des Unternehmens zu Europas größtem Hersteller tiefgekühlter Torten und Kuchen beteiligt.

Konditor Aloys Coppenrath, Mitgründer und Inhaber von Coppenrath & Wiese.
Konditor Aloys Coppenrath, Mitgründer und Inhaber von Coppenrath & Wiese.

Trauer beim Osnabrücker Familienunternehmen Coppenrath & Wiese: Der Mitbegründer und Inhaber der Konditorei Aloys Coppenrath ist in der Nacht zum Mittwoch gestorben. Das sagte eine Sprecherin des Unternehmens und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Der gelernte Kaufmann wurde 79 Jahre alt. Zu den Umständen seines Todes machte das Unternehmen keine Angaben.

Coppenrath & Wiese ist nach eigenen Angaben der größte Hersteller von tiefgekühlten Torten und Kuchen in Europa. Die Idee zu dem Unternehmen hatte Coppenrath in den 70er Jahren zusammen mit seinem Vetter Josef Wiese, einem gelernten Konditor: Torten und Kuchen herstellen, schockfrosten - und in ganz Deutschland über den Einzelhandel verkaufen. Inzwischen liefert das Unternehmen die Tiefkühltorten - von der Benjamin-Blümchen-Torte für Kinder bis zur klassischen Schwarzwälder Kirschtorte - auch ins Ausland, darunter USA, Neuseeland und mehrere europäische Länder.

Coppenrath und Wiese gründeten das Unternehmen 1975 mit Sitz in Osnabrück. Die Produktion startete im westfälischen Westerkappeln mit 35 Mitarbeitern. 1992 eröffnete eine zweite Produktionsstätte in Mettingen (Westfalen). Seit 2003 wird ausschließlich dort produziert. Heute hat der Betrieb etwa 2200 Angestellte.

Zum Sortiment gehören neben Tiefkühlbrötchen und Desserts vor allem Torten und Kuchen. Mit seinen rund 70 Produkten erzielte das Unternehmen 2011 einen Umsatz von rund 370 Mio. Euro. Zum Gewinn macht Coppenrath & Wiese keine Angaben.

Seit 2004 war Coopenrath der alleinige Inhaber, Mitbegründer Wiese schied damals aus dem Gesellschafterkreis aus. Er starb bereits 2009 im Alter von 77 Jahren. Geschäftsführer sind Martin Möllmann und Andreas Wallmeier.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen