Wirtschaft
Porsche lässt sich nicht lumpen - auch wenn es um Prämienzahlungen geht.
Porsche lässt sich nicht lumpen - auch wenn es um Prämienzahlungen geht.(Foto: picture alliance / dpa)

Spezialbonus zum 911er-Jubiläum: Porsche zahlt Rekordprämie

Das Arbeiten bei Porsche lohnt sich. Spätestens am Tag der Prämienzahlungen merken das die Tarifbeschäftigten des Sportwagenbauers. Für das abgelaufene Jahr können sie sich zudem über einen Bonus zum Bonus freuen. Am Ende steht eine Rekordsumme, die in der Branche seinesgleichen sucht.

9111 Euro wären wohl zu viel gewesen - dennoch schüttet der Sportwagenbauer Porsche an die Beschäftigten einen höheren Bonus aus als alle anderen deutschen Autobauer: Die 13.500 Porsche-Tarifbeschäftigten bekommen im Jubiläumsjahr des legendären Sportwagens 911 einen Bonus von 8111 Euro. Die Sonderzahlung sei nicht nur nach dem Rekordjahr 2012 bemessen, sondern beinhalte auch eine Jubiläumskomponente, teilte das Unternehmen mit.

Der Porsche 911 feierte vor 50 Jahren seine Premiere und wurde seitdem mehr als 820.000 Mal verkauft. Ausgezahlt werde der Betrag mit dem Aprilgehalt, sagte ein Porsche-Sprecher. Im Vorjahr hatten die Tarifbeschäftigten 7600 Euro bekommen. Die VW-Tochter hatte 2012 den Umsatz um gut ein Viertel gesteigert und einen Rekordüberschuss von 1,84 Milliarden Euro eingestrichen.

Porsche erhöht damit als einziger deutsche Autobauer den Bonus so deutlich. Volkswagen zahlt in diesem Jahr eine Prämie von 7200 Euro - das sind 300 Euro weniger als im Vorjahr. Die VW-Tochter Audi hatte den Bonus auf 8030 Euro gekürzt, gibt aber noch einen Zuschlag in die Altersvorsorge seiner Mitarbeiter.

Bei BMW erhält ein Facharbeiter 2,5 Monatsgehälter. In der Gehaltsgruppe ERA 5 macht das dem Unternehmen zufolge eine Zahlung von 7630 Euro aus. Vor einem Jahr hatte der Konzern 20 Euro mehr gezahlt.

Daimler-Mitarbeiter erhalten jeweils 3200 Euro, nach 4100 Euro im Vorjahr. Noch deutlicher fällt die Kürzung beim Technologiekonzern Bosch aus. Die Bosch-Mitarbeiter erhalten für 2012 nur noch 16,8 Prozent eines Monatsgehalts als Prämie, im Vorjahr hatte es noch 36 Prozent gegeben.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen