Wirtschaft
Im Daimler-Werk von Rastatt.
Im Daimler-Werk von Rastatt.(Foto: dpa)

VW und Daimler ganz vorne : Autobauer investieren auf Rekordniveau

Mehr als 50 Milliarden Euro geben die 16 führenden Autokonzerne 2015 für Investitionen aus. Dabei lassen sich von deutscher Seite Volkswagen und Daimler nicht lumpen. Sechs Großinvestitionen gibt es allein in Deutschland.

Die Investitionen in der Autobranche sind nach Informationen des "Handelsblatts" im vergangenen Jahr auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Weltweit hätten die 16 führenden Autohersteller 2015 insgesamt 51,94 Milliarden Euro investiert, 45 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2014, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Berechnungen der Beratungsgesellschaft EY.

Die Spitzenplätze unter den 16 größten Herstellern der Welt hielten bei den Investitionen demnach die beiden deutschen Konzerne Volkswagen mit mehr als 10 Milliarden Euro und Daimler mit 9,4 Milliarden Euro.

Geografisch zugeordnet investierte die Branche am meisten in den USA (13,5 Milliarden Euro), vor Deutschland (zwölf Milliarden), Mexiko (4,9 Milliarden) und China (4,5 Milliarden). Die größte Einzelinvestition habe es in Spanien gegeben - mit rund 3,3 Milliarden Euro für das Stammwerk von Seat in Matorell bei Barcelona.

In Deutschland gab es dem Bericht zufolge sechs Großinvestitionen. Audi steckte demnach insgesamt 1,5 Milliarden Euro in die Werke Ingolstadt und Neckarsulm, VW 1,3 Milliarden Euro in die drei Werke in Sachsen und Porsche insgesamt 1,1 Milliarden Euro in die Produktionsstätten Zuffenhausen, Ludwigsburg und Weissach, sowie Daimler jeweils eine Milliarde in die Werke in Rastatt, Untertürkheim und Wörth.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen