Wirtschaft
43,1 Millionen Erwerbstätige soll es in Deutschland 2019 geben, so die Bundesregierung.
43,1 Millionen Erwerbstätige soll es in Deutschland 2019 geben, so die Bundesregierung.(Foto: imago/Westend61)

Bericht der Bundesregierung: BIP soll 2016 um 1,6 Prozent wachsen

Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der Bundesregierung im kommenden Jahr ähnlich stark wachsen wie in diesem Jahr und den Arbeitsmarkt weiter beflügeln. "Für das Jahr 2016 projiziert die Bundesregierung eine Zunahme der gesamtwirtschaftlichen Aktivität um 1,6 Prozent", heißt es im aktualisierten Stabilitätsprogramm für die EU. In diesem Jahr erwartet die Bundesregierung weiter ein BIP-Wachstum von 1,5 Prozent. Das Kabinett will den Bericht am Mittwoch beschließen.

Die Euro-Mitgliedsstaaten sind verpflichtet, der EU jährlich aktualisierte Stabilitätsprogramme vorzulegen. Für die Jahre 2017 bis 2019 geht die Bundesregierung von einer durchschnittlichen Wachstumsrate von gut eineinviertel Prozent pro Jahr aus. Außerdem sei mit einer "durchgängig positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt" zu rechnen, heißt es in dem Bericht.

Die Zahl der Erwerbstätigen werden bis 2019 auf etwa 43,1 Millionen von 42,8 Millionen in diesem Jahr steigen. Auch für den Staatshaushalt signalisiert das Programm weitere Entspannung. So werde die Schuldenstandsquote bereits im kommenden Jahr unter die Marke von 70 Prozent des BIP fallen und damit ein Jahr früher als bisher geplant.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen