Wirtschaft
Atiur Rahman gibt seinen Posten auf.
Atiur Rahman gibt seinen Posten auf.(Foto: REUTERS)

Nach Hackerattacke: Bangladeschs Zentralbankchef geht

Ein Angriff von Hackern auf die Notenbank von Bangladesch hat weitreichende personelle Folgen. Der Chef des Geldinstituts erklärt seinen Rücktritt. Ihm wird zum Verhängnis, dass er den Vorfall vom Februar lange geheim hielt.

Hacker haben von einem Konto der Zentralbank Bangladeschs bei der US-Notenbank Fed umgerechnet 91 Millionen Euro gestohlen - nun hat Notenbankchef Atiur Rahman seinen Rücktritt eingereicht. Das berichtete ein TV-Sender unter Berufung auf einen Beamten im Büro der Premierministerin Sheikh Hasina.

Die Unbekannten hatten nach Zentralbankangaben die Zugangsdaten für Überweisungen gestohlen. An einem Donnerstagabend Anfang Februar schlugen sie zu - geschicktes Timing, da im muslimischen Bangladesch der Freitag und Samstag Wochenende sind. Der Zentralbankchef wurde heftig dafür kritisiert, dass er den Vorfall mehr als einen Monat lang nicht öffentlich machte.

"Ich bin bereit, meinen Posten zum Wohle des Landes aufzugeben", hatte Rahman vor einem Treffen mit der Regierungschefin erklärt. Vorübergehend wird sein Stellvertreter Mohammad Abul Kashem die Geschäfte der Bank leiten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen