Wirtschaft
Gespräche mit aus- und inländischen Geldinstituten.
Gespräche mit aus- und inländischen Geldinstituten.(Foto: dpa)

ChemChinas Syngenta-Kauf: Banken stehen Schlange

Die Übernahme des Schweizer Konzerns Syngenta durch ChemChina bringt wegen der riesigen Kaufsumme die Banken ins Gespräch. Mehrere Geldinstitute sind sehr daran interessiert, Kredite für den milliardenschweren Kauf zu geben.

Derzeit reißen sich die Banken danach, Kredite für Chinas größte Auslandsübernahme zu geben. China National Chemical will mehr als 30 Milliarden US-Dollar aufnehmen, um die Akquisition der schweizerischen Syngenta für rund 43 Milliarden Dollar zu stemmen. Syngenta ist weltweit einer der größten Konzerne im Agrargeschäft. Das Unternehmen ist in der Sparte Pflanzenschutz Marktführer und steht in der Sparte "kommerzielles Saatgut" auf Platz drei.

Das Staatsunternehmen, kurz unter dem Namen ChemChina bekannt, spricht derzeit mit vielen globalen und chinesischen Instituten. Bis Ende April soll das Finanzierungspaket stehen, berichten mit der Situation vertraute Personen. Auch ein Konsortium aus chinesischen Staatsfonds soll Anteile an dem Geschäft bekommen. HSBC Holdings PLC und China Citic Bank International sollen dabei Konsortialführer bei syndizierten Krediten werden. Beide Institute beraten ChemChina bei der Syngenta-Akquisition.

Chinesische Unternehmen befinden sich gerade auf einer rekordverdächtigen Einkaufstour. Globale Banken und chinesische Investoren überschlagen sich dabei, diese Ambitionen zu finanzieren. Staatsunternehmen wie ChemChina haben dabei den Vorteil, dass ihre Kreditwürdigkeit fast gleich mit der der chinesischen Regierung ist. Da ChemChina kein börsengelistetes Unternehmen ist, kann es sich nicht über die Ausgabe neuer Aktien finanzieren.

Dies hat zu einer der seltenen Gelegenheiten geführt, bei der Banken große Schecks für ein chinesisches Staatsunternehmen ausstellen können. Den internationalen Anteil einer Brückenfinanzierung von rund 20 Milliarden Dollar soll HSBC zusammen mit der Credit Suisse Group, Rabobank und Unicredit tragen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen