Wirtschaft
Geld für Übernahme des OTC-Geschäfts der Merck & Co durch Bayer.
Geld für Übernahme des OTC-Geschäfts der Merck & Co durch Bayer.(Foto: picture alliance / dpa)

Jumbo-Bond: Bayer platziert riesige Anleihe

Bayer besorgt sich frisches Kapital für die Finanzierung der milliardenschweren Übernahme des Merck & Co -Geschäfts mit rezeptfreien Arzneien. Die Leverkusener platzieren einen Jumbo-Bond über sieben Milliarden Dollar in mehreren Tranchen.

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer begibt über seine US-Tochter einen Jumbo-Bond im Volumen von 7 Milliarden US-Dollar. Der Bond besteht aus sechs Tranchen mit kurz-, mittel- und langfristigen Laufzeiten, wie der Pharmakonzern mitteilte. Mit der Anleihe soll teilweise die Übernahme des OTC-Geschäfts der Merck & Co finanziert werden. Bayer hatte im Mai den Kauf der rezeptfreien Medikamente vom US-Pharmakonzern für rund 14 Milliarden US-Dollar angekündigt.

Die nun aufgelegte Anleihe besteht aus einer 2-jährigen variable Tranche über 0,5 Milliarden US-Dollar, deren Verzinsung 0,25 Prozent über dem dreimonatigen USD-Liborsatz liegt. Eine mittelfristige Anleihe über 1,25 Milliarden US-Dollar mit drei Jahren Laufzeit besteht aus einem festverzinslichen Teil (0,85 Milliarden US-Dollar mit einem Kupon von 1,5 Prozent) und einer variablen Tranche über 0,4 Milliarden US-Dollar, die mit 0,28 Prozent über dem dreimonatigen USD-Liborsatz verzinst wird.

Eine 5-jährige Anleihe im Volumen von 2 Milliarden US-Dollar hat einen Kupon von 2,375 Prozent. Die langlaufenden Tranchen mit einem Volumen von 1,5 Milliarden US-Dollar und Fälligkeit im Jahr 2021 sowie 1,75 Milliarden US-Dollar mit Fälligkeit im Jahr 2024 sind mit einem Zinskupon von 3,0 Prozent (7 Jahre) und 3,375 Prozent (10 Jahre) ausgestattet.

Der Mittel-Zufluss aus dem Bond wird einen Teil der Brückenfinanzierung ablösen, die sich Bayer bereits anlässlich des Übernahmevertrags gesichert hatte. Ein weiterer Finanzierungsbaustein ist ein Kredit über 2 Milliarden US-Dollar mit 4 Jahren Laufzeit, der ebenfalls von dem 26 Banken umfassenden Konsortium der Brückenfinanzierung bereitgestellt wird. Darüber hinaus hatte das Unternehmen bereits im Juni eine Hybrid-Anleihe in zwei Tranchen über insgesamt 3,25 Milliarden Euro aufgelegt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen