Wirtschaft
(Foto: dpa)

Eine-Million-Marke geknackt: Carsharing gewinnt immer mehr Freunde

Der Markt der "Auto-Teiler" boomt. Mittlerweile gibt es in knapp 500 deutschen Städten Carsharing-Anbieter. Besonders in Großstädten funktioniert das Leben auch ohne eigenes Auto recht gut.

Carsharing-Anbieter finden in Deutschland immer mehr Nutzer. Die Zahl stieg im vergangenen Jahr um gut ein Drittel auf 1,04 Millionen, wie der Bundesverband Carsharing in Berlin mitteilte.

Den Wagen mit anderen zu teilen - diesem Gedanken verhelfen demnach vor allem die stationsunabhängigen Angebote der Autobauer in Großstädten zum Durchbruch. Bei ihnen sind zwei Drittel der Nutzer angemeldet. In kleineren Städten verbreiten sich dagegen weiter die klassischen Anbieter mit festen Abhol- und Abgabeorten für die Autos.

Inzwischen gibt es Carsharing in 490 deutschen Städten und Gemeinden, das sind 110 mehr als ein Jahr zuvor. Der Bundesverband nannte die Entwicklung erfreulich, es gebe aber noch Potenzial. Die Nutzerzahl sei im vergangenen Jahr nicht mehr so stark gestiegen wie im Vorjahr, als der Zuwachs noch bei zwei Dritteln gelegen hatte.

Dass die Marke von einer Million Nutzern erstmals überschritten wurde, hängt auch damit zusammen, dass Fahrer, die bei mehreren Anbietern angemeldet sind, entsprechend häufig gezählt werden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen