Wirtschaft
Frische Daten zeigen ein robustes Wirtschaftswachstum in China.
Frische Daten zeigen ein robustes Wirtschaftswachstum in China.(Foto: picture alliance / dpa)
Mittwoch, 31. Mai 2017

Wachstumskurs intakt: Chinas Konjunkturdaten überzeugen

Chinas Wirtschaft soll sich von einer exportgetriebenen zu einer serviceorientierten wandeln. So will es die Politik. Frische Konjunkturdaten zeigen nun, dass man auf dem richtigen Weg ist. Auch Japan schürt Optimismus.

Die Konjunktur in China zeigt sich robust. Der offizielle Industrie-Einkaufsmanagerindex für Mai lag mit 51,2 Punkten gleichauf mit dem Wert des Vormonats und damit deutlich oberhalb der 50-Punkte-Marke, die Wachstum signalisiert. Analysten hatten mit einer leichten Abschwächung auf 51 Punkte gerechnet.

Auch der Dienstleistungssektor der zweitgrößten Volkswirtschaft der Erde zeigte sich in guter Verfassung. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für diesen Sektor legte im Mai auf 54,5 Punkte von 54 im Vormonat zu. Im vergangenen Jahr hatte der Dienstleistungssektor mehr als die Hälfte der chinesischen Wirtschaftskraft ausgemacht. Für die chinesische Politik ist das Wachstum im Servicebereich besonders wichtig, weil sie versucht, die Wirtschaft aus der Abhängigkeit von Exporten umzusteuern.

Japans Industrie legt zu

Die japanische Industrieproduktion ist im April kräftig gewachsen. Die Produktion legte im Vergleich zum März um vier Prozent zu, wie aus Daten des Wirtschaftsministeriums hervorging. Analysten hatten im Schnitt ein Plus von 4,3 Prozent erwartet.

Im März hatte es gegenüber dem Vormonat einen Rückgang von 1,9 Prozent gegeben. Die vom Ministerium befragten Produzenten rechnen für Mai mit einem Rückgang der Produktion um 2,5 Prozent und einem Zuwachs von 1,8 Prozent im Juni.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen