Wirtschaft
Vor allem das Nordamerika-Geschäft läuft sehr gut.
Vor allem das Nordamerika-Geschäft läuft sehr gut.(Foto: REUTERS)

Sparkurs zahlt sich aus: Coca-Cola macht kräftig Gewinn

Der US-Getränkeriese Coca-Cola überrascht die Analysten im vierten Quartal mit einem Gewinnsprung. Der Konzern verzeichnet insgesamt ein erfolgreiches Jahr 2015. Allerdings ist der Umsatz weiter rückläufig.

Kräftige Einsparungen haben Coca-Cola trotz Absatzproblemen einen Gewinnsprung beschert. Der Überschuss im vierten Quartal summierte sich auf 1,24 Milliarden Dollar, wie der US-Getränkeriese mitteilte. Das sind gut 60 Prozent mehr als vor einem Jahr. Mit dem Ergebnis wurden die Analystenerwartungen übertroffen.

Der Umsatz fiel indes das dritte Quartal in Folge, dieses Mal um acht Prozent. Coca-Cola versucht gegenzusteuern, indem der Konzern seine Preise anhebt sowie bei Säften und Energy Drinks zulegen will. Damit will das Unternehmen von dem Trend einer gesünderen Ernährung profitieren. Coca-Cola hatte zuletzt zudem immer wieder den starken Dollar zu spüren bekommen und auch deswegen weniger erlöst.

Konzernchef Muhtar Kent sprach von einem erfolgreichen Jahr 2015. In einem zunehmend schwierigen globalen Umfeld sei das Unternehmen gewachsen. Vor allem in Nordamerika sei es rund gelaufen, die Region verzeichnete im abgelaufenen Jahr die stärkste Entwicklung seit drei Jahren. Der Absatz wuchs hier im Schlussquartal um 3 Prozent. In den USA seien auch höhere Preise durchgesetzt worden.

Ausgebremst wurde Coca-Cola in wichtigen Märkten wie Russland und Brasilien. In Europa und Japan sei eine schwächere Nachfrage verzeichnet worden. Auch das nachlassende Wirtschaftswachstum in China machte sich bemerkbar.

Für dieses Jahr erwartet das Unternehmen ein Umsatz- und Ergebniswachstum vor Sonderposten und wechselkursbereinigt von 4 bis 6 Prozent.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen