Wirtschaft
Hamburger Hafen: Deutschlands Ausfuhren knacken Billionen-Marke.
Hamburger Hafen: Deutschlands Ausfuhren knacken Billionen-Marke.(Foto: picture alliance / dpa)

Außenhandel auf Rekordniveau: Deutsche Exporte knacken Billion

Konjunkturkrise in der Eurozone? Dem deutschen Außenhandel ist's egal. Der floriert im vergangenen Jahr vor allem mit Ländern außerhalb der EU - und überspringt eine psychologisch wichtige Marke. Gleichzeitig weist die Handelsbilanz den zweithöchsten jemals registrierten Überschuss auf. Alles gut? Nicht ganz.

Der deutsche Außenhandel hat im vergangenen Jahr vornehmlich wegen einer starken Nachfrage nach deutschen Waren aus Ländern außerhalb der EU weiter floriert. Die Ausfuhren und auch die Einfuhren übertrafen die im Jahr 2011 verzeichneten Rekordniveaus. Die Handelsbilanz schloss 2012 mit einem positiven Saldo von 188,1 Mrd. Euro und wies damit den zweithöchsten Überschuss seit Beginn der Datenreihe im Jahr 1950 auf, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Jahr 2011 war ein positiver Saldo von 158,7 Mrd. Euro verzeichnet worden. Der bisher höchste Ausfuhrüberschuss von 195,3 Mrd. Euro wurde im Jahr 2007 ausgewiesen.

Die Ausfuhren wuchsen im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent und überstiegen mit 1.097,4 Mrd. Euro die Marke von einer Billion. Die Einfuhren erhöhten sich um 0,7 Prozent auf 909,2 Mrd. Euro. Die Exporte in die Länder der Eurozone sanken 2012 um 2,1 Prozent, während die Ausfuhren in Länder, die nicht der EU angehören, um 8,8 Prozent zulegten. Die deutsche Leistungsbilanz wies einen Überschuss von 166,9 Mrd. Euro auf. Im Vorjahr hatte der Aktivsaldo 147,2 Mrd. Euro betragen.

Schwacher Jahresabschluss

Im letzten Monat des Jahres wies die deutsche Handelsbilanz saisonbereinigt einen Überschuss von 16,8 Mrd. Euro auf. Volkswirte hatten einen Aktivsaldo von 14,6 Mrd. Euro prognostiziert. Für den Außenhandel ging es nur noch mit gedrosseltem Tempo voran: Die Exporte stiegen im Dezember auf Monatssicht um saisonbereinigt 0,3 Prozent, während die Importe um 1,3 Prozent zurückgingen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Ausfuhren im Dezember jedoch unbereinigt um 6,9 Prozent auf 79,0 Mrd. Euro zurück. Die Importe sanken um 7,3 Prozent auf 67,0 Mrd. Euro. Der Handelsbilanzüberschuss belief sich unbereinigt auf 12,0 Mrd. Euro. Die Leistungsbilanz wies einen positiven Saldo von 17,3 Mrd. Euro auf. Ökonomen hatten einen Überschuss von 18,0 Mrd. Euro

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen