Wirtschaft
Gazprom beherrscht die Gasversorgung vieler Ländern in Ost- und Mitteleuropa.
Gazprom beherrscht die Gasversorgung vieler Ländern in Ost- und Mitteleuropa.(Foto: picture alliance / dpa)

Monopolstellung in Osteuropa: EU startet Kartellverfahren gegen Gazprom

Die EU steht vor der Eröffnung eines Kartellverfahrens gegen Gazprom. Vor allem in Osteuropa soll der russische Staatsmonopolist seine Marktmacht missbraucht haben. Der Gaskonzern signalisiert Gesprächsbereitschaft.

Die Wettbewerbshüter der Europäischen Union werden offenbar ein Kartellverfahren gegen Gazprom eröffnen. Mit dem Schritt sei am Mittwoch zu rechnen, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Das könnte die Spannungen zwischen Europa und Russland weiter verschärfen.

Die EU hat 2012 mit einer Untersuchung der Geschäftspraktiken des Staatskonzerns in einigen Ländern der EU begonnen. Sie hat Bedenken, dass Gazprom seine beherrschende Marktposition bei der Gasversorgung von EU-Staaten in Zentral- und Osteuropa missbraucht. Betroffen sind nach damaligen Angaben acht Länder, darunter Polen und die baltischen Staaten. Deutschland gehört demnach nicht dazu. Rund 25 Prozent des in der EU verbrauchten Gases kommt aus Russland.

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hatte in Februar angekündigt, dass sie bereit sei, in "relativ kurzer Zeit" ein offizielles Kartellverfahren gegen Gazprom einzuleiten. Dem Informanten zufolge steht das Thema auf der Tagesordnung eines Kommissionstreffens am Mittwoch.

Weltkonzerne im Visier der EU

Eine Gazprom nahestehende Person sagte, das Unternehmen habe der Kommission in der vergangenen Woche seine Bereitschaft signalisiert, den Fall beizulegen. Gespräche über eine Beilegung waren im vergangenen Jahr abgebrochen worden, nachdem Russland die Krim annektiert hatte.

Gazprom droht im Fall einer Verurteilung eine Strafe von mehreren Milliarden Euro. Gazprom ist nicht der einzige große Konzern, mit dem sich Vestager anlegt. Vor einer Woche hat sie ein Verfahren gegen Google eingeleitet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen