Wirtschaft
Sport und gesunde Ernährung sollen sich auszahlen: Generali Deutschland prescht vor.
Sport und gesunde Ernährung sollen sich auszahlen: Generali Deutschland prescht vor.(Foto: picture alliance / dpa)

Spezialtarife für Gesunde?: Generali wirbt mit Fitness-Faktor

Tabubruch in der Versicherungsbranche: Künftig können sich Deutsche eine gesunde Lebensweise mit günstigeren Tarifen belohnen lassen. Werden Dicke, Bewegungsmuffel und Genießer dadurch benachteiligt?

Die Generali-Versicherung will ab kommendem Jahr ein umstrittenes Belohnungssystem für gesunde Lebensweise in Deutschland anbieten. Zunächst würden die neuen Tarife, die eine gesündere Lebensweise belohnen sollen, in der Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung angeboten, sagte Vorstandsmitglied Rainer Sommer. "Wir wollen ein Produkt in den Markt geben, das den Kunden anregt, gesünder zu leben."

Unter anderem soll es Anreize geben für eine regelmäßige Aktivität im Fitness-Studio oder den Einkauf gesunder Lebensmittel im Bio-Laden. Unklar ist noch, wie genau der Versicherungsnehmer seinen Lebenswandel gegenüber dem Versicherungsanbieter belegen muss, um in den Genuss der Spezialtarife zu kommen.

Knackpunkt Datenschutz

Video

Verbraucherschützer sehen derartige Tarife kritisch und befürchten den gläsernen Versicherungskunden. Dabei geht es vor allem um grundsätzliche Fragen, wie etwa, welche Rolle genetische Vorbelastungen oder berufliche Gesundheitsrisiken künftig spielen werden.

Für die Versicherungsbranche geht es dagegen vorrangig um die Einschätzung von Risiken. So arbeitet Generali eigenen Angaben zufolge auf einem ganz anderen Feld bereits an der Entwicklung von Policen für vernetzte Haushaltsgeräte, die Störungen frühzeitig an den Versicherer melden sollen. Solche Geräte, wie etwa Kühlschränke, Gefriertruhen oder Waschmaschinen, könnten dann ebenfalls günstiger versichert werden.

Neue Zentrale in München

Generali Deutschland ist ein Ableger der italienischen Assicurazioni Generali und gilt im deutschen Versicherungsmarkt mit mehr als 13 Millionen Kunden als Nummer zwei hinter der Allianz. Vor wenigen Monaten hatte das Unternehmen den Umzug der Zentrale von Köln nach München angekündigt. Der Umzug ist Teil einer strategischen Neuausrichtung, bei der die bisherige Holding in Generali Deutschland AG umbenannt wird.

In München war zuvor bereits die größte operative Gesellschaft der Generali in Deutschland ansässig, die Generali Versicherungen. Der Versicherungskonzern hatte im Mai eine umfassende Umstrukturierung und Stellenstreichungen angekündigt. Als erster großer Anbieter am Markt wollte sich Generali dabei auch von der klassischen Lebensversicherungspolice mit fester Zinszusage verabschieden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen