Wirtschaft
Das Geschäft mit VW sei ein neuer massiver Vertragsgewinn für das Unternehmen, heißt es.
Das Geschäft mit VW sei ein neuer massiver Vertragsgewinn für das Unternehmen, heißt es.(Foto: picture alliance / dpa)

Massiver Vertragsgewinn: Geschäft mit VW treibt TomTom-Aktie

Einen dicken Fisch kann sich Navi-Hersteller TomTom angeln: Die Nachricht, dass Volkswagen neuer Kunde der Niederländer ist, gibt der TomTom-Aktie heute einen kräftigen Kurs-Schub. Für den Konkurrenten Nokia hingegen ist es ein herber Schlag.

Kräftig nach oben um 7,5 Prozent geht es am frühen Nachmittag für die TomTom-Aktie, nachdem der holländische Navi-Hersteller Volkswagen als Kunden gewinnen konnte. Die ersten mobilen fest installierten Navigationssysteme mit TomTom-Karten sollen im zweiten Quartal 2015 in Nordamerika auf den Markt kommen, teilte TomTom mit. Volkswagen wolle mehrere Baureihen mit den Navis ausstatten, darunter die Modelle Jetta, Passat und Beetle. Bisher beliefert die finnische Nokia Volkswagen mit Karten.

Das Geschäft mit VW sei ein neuer massiver Vertragsgewinn für das Unternehmen, heißt es bei SNS Securities. TomTom werde zwar zunächst nur Karten für die Marke VW in Nordamerika liefern, jedoch vermutet SNS, dass auch andere Marken und Regionen bald folgen könnten.

Für Nokia sei der TomTom-Vertragserfolg dagegen ein herber Schlag. Nokia werden wegen eines Feiertages nicht an der Heimatbörse Helsinki gehandelt; in Frankfurt gibt der Kurs rund ein halbes Prozent nach.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen