Wirtschaft
Wang Jianlin
Wang Jianlin(Foto: picture alliance / dpa)

Milliardeninvestitionen in Großbritannien: Herr Wang erfreut den Premier

Die jüngste Reise von Premierminister Cameron nach China hat sich gelohnt. Der reichste Mann der Volksrepublik, Wang Jianlin, nimmt umgerechnet mehrere Milliarden Euro in die Hand, um diese in britische Sanierungsprojekte zu stecken.

Der reichste Mann Chinas will der britischen Regierung zufolge Milliarden im Vereinigten Königreich investieren. Premierminister David Cameron sagte, er habe während seiner jüngsten China-Reise mit dem Immobilienunternehmer Wang Jianlin über Geschäftsangelegenheiten gesprochen.

Dem Regierungschef zufolge wird Wang umgerechnet bis zu 3,6 Milliarden Euro in Modernisierungs- und Sanierungsprojekte stecken. "Das wird bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze helfen." Wofür genau Wangs Fonds Dalian Wang das Geld einsetzen werde, sagte Cameron nicht.

Wang ist dem "Forbes"-Magazin zufolge mit einem Vermögen von 14 Milliarden Dollar der reichste Mann der Volksrepublik. Sein Konglomerat verwaltet Hotels, Einkaufszentren und gewerbliche Immobilien im Wert von 60 Milliarden US-Dollar.

Im Juni gab Dalian seine erste Investition in Großbritannien bekannt, Dabei handelte es sich um den Bau eines Luxushotels in London für rund 1,2 Milliarden Euro. Cameron hatte im vergangenen Jahr ein Regierungsprogramm gestartet, um ausländische Investoren anzulocken. Im Dezember reiste er mit etwa 100 Geschäftsleuten nach China, um für den Standort Großbritannien zu werben.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen