Wirtschaft
Bauunternehmen sehen  eine "spürbar verbesserte" Geschäftslage.
Bauunternehmen sehen eine "spürbar verbesserte" Geschäftslage.(Foto: dapd)

Wirtschaft wird optimistischer: Ifo-Index steigt überraschend

Nach sechs rückläufigen Monaten in Folge steigt das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer im November an. "Die deutsche Konjunktur stemmt sich gegen die Eurokrise", sagt Ifo-Präsident Sinn. Damit mehren sich die Anzeichen, dass die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal einer Stagnation oder dem Abschwung entgehen könnte.

Video

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich überraschend aufgehellt. Nach sechs Rückgängen in Folge stieg der Ifo-Geschäftsklimaindex im November von 100,0 auf 101,4 Punkte, wie das Ifo-Institut mitteilte.

Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer war angesichts der ungelösten Schuldenkrise, der Rezession in der Eurozone und der weltweit schwächeren Konjunktur seit Mai jeden Monat gesunken. Banken-Volkswirte hatten einen weiteren Rückgang auch im November erwartet, denn auch die Einkaufsmanager in der Eurozone meldeten schlechte Werte.

Aber in der Industrie verbesserte sich die Geschäftslage. Die befragten Unternehmen sind auch für das kommende halbe Jahr etwas zuversichtlicher. Die Exporterwartungen drehten sich in den positiven Bereich. Auch im Groß- und Einzelhandel hellte sich die Stimmung auf. Die Bauunternehmen berichteten im November sogar von einer "spürbar verbesserten" Geschäftslage.

"Konjunktur stemmt sich gegen die Krise"

"Die Zufriedenheit mit der gegenwärtigen Geschäftslage hat sich leicht verbessert. Zudem blicken die Unternehmen deutlich weniger pessimistisch auf die weitere Geschäftsentwicklung", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. "Die deutsche Konjunktur stemmt sich gegen die Eurokrise."

Den ersten Anstieg des ifo-Indexes seit dem März wertet Ralf Umlauf von der Helaba positiv. "In den folgenden Monaten muss sich diese Tendenz aber fortsetzten, um ein klares Signal einer konjunkturellen Trendwende zu liefern", sagt der Volkswirt. Zusammen mit den Vorabschätzungen der Einkaufsmanagerindizes vom Vortag deute sich aber an, dass die Abwärtsdynamik der Industrie ausläuft. Bemerkenswert sei gleichermaßen die Verbesserung von Lageeinschätzungen und Geschäftserwartungen.

Für den ifo-Geschäftsklimaindex befragen die Konjunkturforscher jeden Monat rund 7000 Unternehmen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen