Wirtschaft
Imtechs Zukunft sieht offenbar besser aus als gedacht.
Imtechs Zukunft sieht offenbar besser aus als gedacht.(Foto: picture alliance / dpa)

4000 Mitarbeiter in Deutschland: Insolvente Imtech erhält Millionenkredit

Imtech spielt eine wichtige Rolle beim Bau des Flughafens Berlin-Brandenburg - und ist insolvent. Nun bekommt das Unternehmen die Zusage für einen Millionenkredit. Der vorläufige Insolvenzverwalter zeigt sich optimistisch.

Der insolvente Bauausrüster Imtech Deutschland hat von ungenannten Kreditgebern einen Massekredit in Millionenhöhe erhalten. Derzeit sei allerdings nicht absehbar, ob dieses Darlehen überhaupt in Anspruch genommen werden müsse, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Peter Alexander Borchardt mit. "Die Liquidität von Imtech Deutschland entwickelt sich deutlich besser als erwartet", sagte er.

Der Massekredit gebe wertvollen finanziellen Rückhalt, sollte weiteres Geld zur Fortführung ertragreicher Baustellen benötigt werden. Die Löhne und Gehälter der 4000 Mitarbeiter würden planmäßig kommende Woche als Insolvenzgeld ausgezahlt, kündigte Borchardt an. Imtech Deutschland ist eine der wichtigsten Baufirmen am neuen Hauptstadtflughafen BER und hatte am 6. August Insolvenz angemeldet.

Insgesamt ist Imtech auf rund 950 Baustellen in Deutschland tätig, darunter auch bei der Sanierung des Kölner Oper- und Schauspielhauses. Hier war es zu massiven Problemen, Kostensteigerungen und Verzögerungen gekommen. Der geplante Eröffnungstermin im November platzte. Auch die niederländische Muttergesellschaft Royal Imtech ist insolvent und teilweise bereits verkauft.

Imtech Deutschland steht zum Verkauf. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters gibt es mehr als 40 ernsthafte Interessenten für das Unternehmen. Mehrere Baufirmen, Ausrüster und Zulieferer wurden in Medienberichten bereits als mögliche Erwerber genannt, doch der vorläufige Insolvenzverwalter lässt sich beim Verkaufsprozess nicht in die Karten blicken.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen