Wirtschaft
Kultmarke Steinway: Klassikpianist Lang Lang, Jazzstar Diana Krall und Popmusiker Billy Joel sind Kunden des  Konzertflügel-Herstellers.
Kultmarke Steinway: Klassikpianist Lang Lang, Jazzstar Diana Krall und Popmusiker Billy Joel sind Kunden des Konzertflügel-Herstellers.(Foto: picture alliance / dpa)
Montag, 12. August 2013

Konkurrenz für Kohlberg & Company: Investmentfirma buhlt um Steinway

Die Traditionsmarke Steinway steht vor dem Verkauf. Nach dem Angebot des Finanzinvestors Kohlberg & Company steigt ein zweiter Interessent in das Rennen um den legendären Klavierhersteller ein. Börsianer erwarten, dass es zum Bietergefecht kommt.

Ein zweiter Interessent hat ein Angebot zum Kauf des Konzertflügel-Herstellers Steinway eingereicht. Eine namentlich nicht genannte Investmentfirma bietet insgesamt 475 Millionen Dollar (358 Mio Euro) für das Traditionsunternehmen mit deutschen Wurzeln. Der Finanzinvestor Kohlberg & Company hatte im vergangenen Monat eine Offerte über 438 Millionen Dollar vorgelegt.

Die börsennotierte Steinway Musical Instruments machte das Gegenangebot am Montag öffentlich. Kohlberg & Company hat nun bis Mittwoch Zeit, die eigene Offerte nachzubessern. Es geht um einen der bekanntesten Namen in der Welt der klassischen Musik: Der deutsche Auswanderer Heinrich Engelhard Steinweg hatte Steinway vor 160 Jahren in New York gegründet. Die Pianos werden noch heute im Stadtteil Queens sowie in Hamburg gebaut.

Börsianer erwarten, dass es zu einem Wettbieten um die Firma kommt: Die Aktie schnellte im frühen New Yorker Handel um mehr als acht Prozent auf 39,30 Dollar hoch. Kohlberg & Partner hatten 35 Dollar geboten, der unbekannte Herausforderer 38 Dollar. Steinway stellt heute unter diversen Marken unter anderem auch Trompeten (Bach), Saxophone (Henri Selmer Paris), Schlagzeuge (Ludwig) und Hörner (C.G. Conn) her.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen